vom 17.07.2020

Höhenmeter für die Krebsforschung: Private Spendenaktionen von Mitarbeitern für das NCT Heidelberg

Normalerweise koordiniert Reinhard Liebers zusammen mit Kolleginnen und Kollegen die wissenschaftlichen und klinischen Abläufe im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Heidelberg. Constantin Pixberg ist Arzt und Wissenschaftler der Medizinischen Onkologie am NCT. Doch diesen Sommer stellen sich beide in ihrer Freizeit einer besonderen Herausforderung: Mit dem Fahrrad wollen sie Spenden für das NCT Heidelberg sammeln.

„Mein Ziel ist es mit der Spendenaktion nEverest Against Cancer für das NCT Heidelberg die Höhe des Mount Everest an einem Tag mit einem Fahrrad zu erklimmen“, sagt Liebers. „Jeder kann mich und meinen Mitstreiter dabei unterstützen, indem er sich an unserer Spendenaktion beteiligt.“ Alle Spendeneinnahmen kommen innovativen Krebsforschungsprojekten am NCT Heidelberg zugute.

In einer durchgehenden Fahrradfahrt an einem Tag sollen so viele Höhenmeter gefahren werden wie der Mount Everest hoch ist – 8.848 Meter. Als Spendenziel hat sich Liebers 1.000 Euro gesetzt. Die Spenden sind die Motivation immer weiter zu steigen. Auf einem Berg im Odenwald will er sich der Herausforderung stellen und ihn 42-mal erklimmen und dabei 250 Kilometer Strecke in knapp 20 Stunden zurücklegen. Gefahren wird an einem einzigen Tag zwischen dem 17. Juli und spätestens dem 2. August.

Pixberg sagt, Mit der RIDE n RAISE-Aktion will ich mit meinem Rennrad so viele Höhenmeter sammeln wie möglich, um die Erforschung und Umsetzung von individuellen Therapien für Patientinnen mit unheilbarem Brustkrebs zu unterstützen“.

Die Höhenmeter sammelt Pixberg an nur einem Tag an dem Anstieg auf den Weißen Stein von Dossenheim. Die Umsetzung wird zwischen dem 18. Juli – 08. August 2020 stattfinden. Der konkrete Termin wird kurzfristig bekannt gegeben.  Die Möglichkeit zu spenden besteht bis zum 31. August 2020.

Wofür sammelt ihr Spenden?

Spenden für das NCT Heidelberg erlauben es gezielt innovative Projekte zu unterstützen, die beim Patienten ankommen. Welche Art von Projekten in den letzten Jahren aus Spenden umgesetzt werden konnten, könnt ihr hier einsehen: www.nct-heidelberg.de/spendenprojekte