Heidelberger Selbsthilfebüro

 

Bärbel Handlos, Geschäfts­führerin


Marion Duscha, Koordinatorin Selbsthilfefreundliches Krankenhaus

Selbsthilfe im NCT

Gestärkt. Selbstbewusst. Gut informiert.

In der Selbsthilfegruppe unterstützen und stärken sich Menschen gegenseitig. Sie tauschen wertvolle Informationen und Erfahrungen aus. Sie gewinnen Zuversicht und meistern ihren Alltag besser.

So helfen Selbsthilfegruppen in der Klinik

  • Selbsthilfegruppen bündeln die Erfahrungen von Patientinnen und Patienten und können als deren Sprachrohr wichtige Anstöße zur Optimierung der Abläufe im Krankenhaus geben.
  • Selbsthilfegruppen unterstützen Sie, wenn Sie von der Erfahrung anderer Betroffener lernen und profitieren möchten.
  • Selbsthilfegruppen bündeln viele Informationen, sie kennen wichtige Ansprechpartnerinnen und -partner und können Ihnen als Lotse weiterhelfen, die nächsten Schritte anzugehen.

Kontakt zu Selbsthilfegruppen vermittelt Ihnen gerne das

Heidelberger Selbsthilfebüro
Alte Eppelheimer Str. 40/1
69115 Heidelberg
Tel:. 06221 184290
Fax: 06221 161331
E-Mail: info@selbsthilfe-heidelberg.de
www.selbsthilfe-heidelberg.de

Selbsthilfebeauftragte Anne Müller

Anne Müller

Die Selbsthilfebeauftragte am NCT ist Anne Müller. Sie koordiniert die Zusammenarbeit.

Tel.: 06221 56-32835
E-Mail: anne.mueller@med.uni-heidelberg.de

Qualitätsprozess Selbsthilfefreundliches Krankenhaus

Gemeinsam mit dem Heidelberger Selbsthilfebüro, dem Netzwerk "Selbsthilfefreundlichkeit und Patientenorientierung im Gesundheitswesen" und einigen in der Region bzw. im NCT aktiven Selbsthilfegruppen aus dem Bereich der Onkologie hat das NCT eine verbindliche Kooperation vereinbart.

Kernstück der Kooperation ist der Qualitätszirkel „Selbsthilfefreundliches NCT”, in dem die Beteiligten die Angebote des NCT und ihre Präsentation systematisch im Hinblick auf díe Selbsthilfe überprüfen und gemeinsam Standards der Selbsthilfe- und damit auch Patientenorientierung festlegen.

Urkunde Selbsthilfefreundliches Krankenhaus