Dr. med. Imad Maatouk

Dr. med. Imad Maatouk

 

Facharzt für Innere Medizin
Leitung der Psychoonkologischen Ambulanz am NCT

Tel.: +49 6221 564727
E-Mail: imad.maatouk@med.uni-heidelberg.de

Psychoonkologische Beratung und Behandlung

Die Diagnose Krebs, die Behandlung und das Leben mit der Erkrankung stellen Patienten und ihre Angehörigen vor vielfältige Herausforderungen. Diese werden die oft als erhebliche Belastungen erlebt. Neben körperlichen Beschwerden können zusätzlich auch seelische Probleme das Befinden beeinträchtigen.

Termine 
Über unser Sekretariat:
Frau Catherine Schneider
Tel. +49 6221 564727
oder per E-Mail: psychoonkologie@nct-heidelberg.de

In dringenden Fällen auch kurzfristig über die NCT Ambulanzen oder Tageskliniken. 

In der Psychoonkologischen Ambulanz stehen Ihnen psychoonkologische und psychosomatische Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit Erfahrung in der Betreuung von Tumorpatienten zur Verfügung: Als Betroffene oder auch Angehörige erhalten Sie umfassende Beratung und Unterstützung im Umgang mit der Erkrankung und den damit verbundenen Anforderungen.

Das Psychoonkologische Versorgungsangebot umfasst:

  • Unterstützung bei der Verarbeitung der Diagnose und beim Umgang mit krankheits- und behandlungsbedingten Belastungen
  • Unterstützung in Krisensituationen
  • Psychoonkologisch-psychosomatische Diagnostik und Indikationsstellung zur weiteren Behandlungsplanung
  • Kürzere ambulante Behandlungen zur Stabilisierung und zum Ressourcenaufbau
  • Entspannungs- und Imaginationsverfahren
  • Familien- und Paargespräche
  • spezifisches Angebot ANKKER für Familien einschließlich der Kinder von krebserkrankten Eltern
  • Vermittlung von Kontaktadressen für eine heimatnahe ambulante psychotherapeutische Behandlung
  • Vermittlung an weitere Beratungsdienste oder -institutionen
  • psychoonkologische/psychotherapeutische Behandlung zur Überbrückung bei fehlender ambulanter Behandlungsmöglichkeit
  • Einleitung einer stationären Behandlung in unserer Klinik (psychosomatische Tagesklinik, internistisch-psychosomatische oder psychotherapeutische Station) beziehungsweise Hilfe bei der Suche nach einer geeigneten Klinik
  • Beratung der überweisenden Ärzte
  • Gruppentherapeutische Angebote
  • Informationsveranstaltungen
  • Vermittlung von Selbsthilfekontakten

Psychoonkologie – was ist das überhaupt?
Die Psychoonkologie befasst sich mit den psychischen, sozialen und seelisch-spirituellen Aspekten einer Krebserkrankung. Zur Berufsgruppe der Psychoonkologen gehören vor allem Ärzte, Psychologen und Sozialpädagogen. Bei der Auswahl eines geeigneten Psychoonkologen ist darauf zu achten, dass neben dem Gefühl, sich dieser Person anvertrauen zu können, auch Praxiswissen und ein entsprechender fachlicher Nachweis vorliegen, die den Experten oder die Expertin zu dieser Arbeit befähigen.

Wo finde ich eine Psychoonkologin, einen Psychoonkologen?
Psychoonkologen/innen arbeiten in Krankenhäusern, onkologischen Zentren und Rehabilitationskliniken, aber auch in ambulanten Praxen oder Beratungsstellen. Zertifizierte Organzentren oder onkologische Zentren müssen als Bestandteil einer umfassenden patientenorientieren Versorgung ein psychoonkologisches Beratungs- und Behandlungsangebot vorweisen.

Wann sollte ich eine psychoonkologische Beratung oder Behandlung aufsuchen?
Die Krebserkrankung und -behandlung bringt eine Reihe von Anforderungen mit sich. Wenn Sie sich als erkrankte Person und/oder auch wenn sich Ihre Angehörigen mit dieser neuen Lebenssituation belastet oder überfordert fühlen, kann eine psychoonkologische Beratung und Behandlung dabei helfen, belastende Gefühle, Sorgen, Ängste zu reduzieren, und dazu beitragen, die Lebensqualität zu verbessern. Auch im Falle von Nebenwirkungen z.B. bei Chemotherapie kann eine begleitende Behandlung hilfreich sein. Besonders wenn es bereits vor der Erkrankung seelische Probleme gab oder es zusätzlich zur Erkrankung noch weitere Belastungen gibt, ist es sinnvoll, mit einer professionellen Person über mögliche Hilfen und Bewältigungsstrategien zu sprechen.

Was wird mir konkret in der psychoonkologischen Beratung oder Behandlung im NCT angeboten?
Das Angebot umfasst ein breites Spektrum von einmaliger Beratung der Betroffenen sowohl der Patienten als auch ihrer Angehörigen bis hin zu psychotherapeutischen Behandlungsmaßnahmen. Viele Betroffene profitieren oftmals schon von einer einmaligen Beratung dahingehend, dass Ihnen von einer professionellen Person bestätigt wird, dass Sie mit ihrer persönlichen Art der Krankheitsbewältigung nichts falsch machen. Andere Betroffene profitieren von Anregungen oder der Hilfestellung zur Aktivierung persönlicher Ressourcen. Im Falle von bestimmten Symptomen wie z.B. anhaltenden Ängsten, ständigem Grübeln, mangelnder Entspannungsfähigkeit, depressiver Stimmung oder Schlafproblemen dient die psychoonkologische Beratung zunächst der Abklärung der Symptome und ihrer Ursachen. Je nach Art und Ausprägung der Symptomatik kommen verschiedene Behandlungsmöglichkeiten in Frage. Generell wird es von den Betroffenen, die eine psychoonkologische Behandlung in Anspruch nehmen, als hilfreich erachtet, mit einer professionellen Person über die Krankheit und die damit verbundenen Sorgen und Gedanken offen sprechen zu können. Für Familien, d.h. für an Krebs erkrankte Eltern und ihre Kinder bietet die Psychoonkologische Ambulanz am NCT ein spezielles Beratungsangebot: ANNKER.

Wie vereinbare ich einen Termin?
Patienten und Angehörige können sich entweder selbst oder über behandelnde Ärzte oder Pflegekräfte zur Terminvereinbarung an das Sekretariat wenden.

Bestehen Wartezeiten bis zu einem Erstkontakt?
In aller Regel ist ein Erstgespräch zeitnah möglich. Dieses kann im Rahmen eines gesonderten Termins oder während der Behandlung am NCT stattfinden. In Notfällen ist ein Kurzkontakt am selben Tag möglich.

Wo finden die Gespräche statt?
Wir sehen ein Gespräch in einer die Privatsphäre respektierenden Atmosphäre vor. Gespräche sind zu fest vereinbarten Terminen in einem gesonderten Raum möglich. Psychoonkologen suchen Patienten und deren Angehörige aber auch während der Chemotherapie oder anderer Vorstellungstermine in der Ambulanz, Tagesklinik oder auf Station auf.

Es werden folgende Gruppenprogramme angeboten:

  • "Ressourcen entdecken" Flyer (PDF-Datei)»
  • „(M)einen Weg finden…im Umgang mit Zukunftssorgen und anderen belastenden Gedanken“ Flyer (PDF-Datei)»
  • „Achtsam leben mit einer Krebserkrankung“

Um die aktuellen Planungen und Termine zu erfahren, kontaktieren Sie bitte Catherine Schneider unter der Telefonnummer: 06221 56-4727 oder per E-Mail catherine.schneider@med.uni-heidelberg.de

Sekretariat:
Frau Catherine Schneider
Tel.: +49 6221 56-4727
Fax: +49 6221 56-5250
E-Mail: psychoonkologie@nct-heidelberg.de

Leitung der Psychoonkologischen Ambulanz am NCT:
Dr. med. Imad Maatouk, FA für Innere Medizin
Tel.: +49 6221 564727
E-Mail: imad.maatouk@med.uni-heidelberg.de

Das Team setzt sich zusammen aus Diplom-Psychologen/innen und Ärzten/innen der Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Psychosomatik.

Dr. med. Imad Maatouk
FA Innere Medizin

Dr. Lena Horsch

Ärztin

 
Andreas Ihrig

Dr. sc. hum. Andreas Ihrig
Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut

Susanne Janke

Ärztin

 
 
Robin Schiel

Robin Schiel
Diplom-Psychologe, Diplom-Sozialpädagoge

Catherine Schneider

Catherine Schneider
Sekretariat

 
Katrin Willig

Katrin Willig
Diplom-Psychologin

 
 

Nähere Informationen finden Sie hierzu bei der Klinik für Allgemeine Innere Medizin & Psychosomatik des Universitätsklinikums Heidelberg