""
Dr. Nina Bougatf

Leitung NCT Krebsregister

 

Dr. Nina Bougatf
Diplom-Informatikerin der Medizin
Tel.: +49 6221 56-6635
» E-Mail

NCT Krebsregister

Aufgaben und Ziele

Ein klinisches Krebsregister ist wesentlicher Bestandteil eines Tumorzentrums. Hier werden alle medizinischen Daten der onkologischen Patienten erfasst und auswertbar dokumentiert. Am NCT Krebsregister schließt das ebenso Patienten ein, die eine Zweitmeinung einholen, als auch Patienten, die sich in einem fortgeschrittenen Stadium ihrer Erkrankung am NCT Heidelberg neu behandeln lassen. Schätzungsweise 13.000-14.000 neue Krebspatienten werden jährlich neu registriert.

Die speziell ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des NCT Krebsregisters nutzen zur Erfassung der riesigen Datenmengen das Tumordokumentationssystem Onkostar von IT Choice, Karlsruhe. Systematisch werden anhand der am NCT Heidelberg entwickelten Handbücher für Tumordokumentation, Diagnose, Therapieverlauf, Stadium etc. einheitlich und qualitätskonform dokumentiert.

Primäres Ziel dieser Datenerfassung ist nicht nur die Qualitätskontrolle in der Krebsbehandlung, sondern auch um die Forschungsvorhaben der Zukunft zu unterstützen.

Fokus des NCT Krebsregisters:

  1. Einhalten der gesetzlich festgelegten Meldepflicht an das Landeskrebsregister Baden-Württemberg (C-Diagnosen, bestimmte D-Diagnosen).
  2. Datenerfassung für Forschungsvorhaben in regelmäßigen Zeiträumen:
    • Ärzte und Wissenschaftler des NCT können ihre Daten entweder aus dem Register abrufen und selbst auswerten oder Auswertungen über das NCT Krebsregister durchführen lassen.
  3. Das klinische Krebsregister bietet die Grundlage für Berichte gegenüber Trägern und zertifizierenden Einrichtungen (z.B. Jahresberichte, Deutsche Krebshilfe).
  4. Unterstützung bei der Zertifizierung onkologischer Zentren am NCT Heidelberg (spezifische, detaillierte Dokumentation und Kennzahlerhebung) sowie bei der Qualitätssicherung der Behandlung onkologischer Erkrankungen.
  5. Durchführung interner Forschungsprojekte zu Methodik und Forschung in der Tumordokumentation.
  6. Das NCT Krebsregister dient auch als Ausbildungsstätte für Medizinische Tumordokumentare.

Team

Dr. Nina Bougatf
Diplom-Informatikerin der Medizin

Leitung NCT Krebsregister
Leitung Medizinische Informatik in der Radioonkologie (Abteilung für Radioonkologie und Strahlentherapie)
Leitung Klinisches Krebsregister (Nationales Centrum für Tumorerkrankungen)
Technische Koordination Use Case Onkologie (HiGHmed Konsortium)

  • Dr. rer. nat. Beate Körper
  • B. Sc. Sophia Schäfer
  • Weronika Gujo
  • Katrin Tröltzsch
  • Dr. rer. nat. Jessica Zöller
  • Benito Acuña Fernández
  • Daniela Beister
  • Raissa Gerlinski
  • Jeanett Glomm
  • Natalie Hock
  • Evmorfia Kampouroglou
  • Melanie Kilgus
  • Christiane Lautenschläger
  • Ursula Major
  • Björn Ströter
  • Annemarie Terhalle
  • Jutta Wagner

Handbücher der allgemeinen und organspezifischen Tumordokumentation

Um die Daten des NCT Krebsregisters vergleichen und auswerten zu können, werden sie gemäß nationalen und internationalen Regeln kodiert. Diese Regelwerke wurden für die Arbeit des NCT Krebsregisters in Handbüchern zusammengetragen. Sie enthalten Verschlüsselungsempfehlungen, Dokumentationsregeln und Klassifikationen der Tumoren spezifischer Organe, anatomisch begrenzter Organbereiche bzw. Organsysteme. Darüber hinaus: Kodierung ICD-O-3 Histologie nach aktueller WHO-Klassifikation, ICD-O-3-Lokalisation, ICD-10-Diagnose, regionäre Lymphknoten, Mehrfachtumoren, tumorspezifische Stadieneinteilung, Klassifikationen, u. a.

Die Handbücher stehen im Folgenden zum Download zur Verfügung.
Nutzer werden gebeten, sich an die in den Handbüchern angegebene Zitierhinweise zu halten.