vom 03.12.2018

Unterstützung und Hilfe: Lila Damen und Herren

Bildquelle: Lila Damen und Herren
Bildquelle: Lila Damen und Herren

Sie unterstützen, spenden Trost, verkürzen Patienten die Wartezeiten - die „Lila Damen und Herren" sind aus dem Alltag des Universitätsklinikums Heidelberg nicht mehr wegzudenken. Im NCT Heidelberg sind die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer im lila Kittel bereits seit 2006 im Einsatz. Die Ökumenische Krankenhaus-Hilfe „Lila Damen“ Heidelberg wurde 1981 vom evangelischen Klinikpfarrer Rudolf Kremers gegründet. Mit zunächst fünf Mitarbeiterinnen nahm sie ihren Dienst auf und ist heute auf 114 Damen und sechs Herren angewachsen. Die „Lila Damen und Herren“ in Heidelberg gehören zu den aktivsten Gruppen in Deutschland bezüglich Mitarbeiterzahl und Umfang der Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten.

In den Tageskliniken 1 und 2 bieten die „Lila Damen und Herren“ Patienten während ihrer Wartezeit kostenlos Kaffee, Tee, Wasser und Kekse oder Zwieback an. Darüber hinaus unterstützen sie Patienten oder Angehörige auch bei der Suche nach geeigneten Übernachtungsmöglichkeiten in Heidelberg. Während der Behandlung nehmen sie sich Zeit für Gespräche und versuchen den Patienten ihren Aufenthalt im NCT so angenehm, wie möglich zumachen. Beispielsweise erledigen die „Lila Damen und Herren“ kleine Besorgungen oder bieten den Patienten vormittags Suppe an. Dabei haben sie stets ein offenes Ohr für Anliegen oder Sorgen und spenden Trost. Der verantwortungsvolle Dienst setzt ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen und Zuverlässigkeit voraus. Die „Lila Damen und Herren“ sind heute ein fester Bestandteil des NCT und täglich dort vertreten.

Kontakt

Telefon: 06221 56-35135
E-Mail: lila.damen.heidelberg@googlemail.com

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Website des Universitätsklinikums Heidelberg: https://www.klinikum.uni-heidelberg.de/Lila-Damen-und-Herren.107923.0.html