vom 26.11.2018

Takte gegen Krebs 2018: Daniel Hope und Orchester l'arte del mondo

 

Alle 1.220 Takte des vierten NCT-Benefizkonzerts wurden in diesem Jahr verkauft! So kamen die Besucher in den vollständigen Genuss von Max Richters Vivaldi Recomposed „The Four Seasons“. Vor der Pause präsentierte der Ausnahmegeiger Daniel Hope zusammen mit dem Orchester l'arte del mondo Antonio Vivaldis „Die vier Jahreszeiten“.

Die Schirmherrschaft übernahmen Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Baden-Württemberg und Heidelbergs Oberbürgermeister Professor Eckart Würzner. In ihrem Grußwort sagte Bauer: „Durch den Erwerb Ihrer „Takte“ leisten Sie einen Beitrag, damit wichtige Forschungsprojekte zum Wohle der Patienten am NCT Heidelberg finanziert werden können.“ Ein solches spendengefördertes Projekt stellte Professor Sarah Schott vom Universitätsklinikum und NCT Heidelberg vor. Sie berichtete über ein neuartiges Therapieverfahren für Brustkrebspatientinnen mit Knochenmetastasen.

Durch den Abend führte Moderator Mirko Spohn. Am Ende des Abends motivierte er die zahlreichen Besucher noch zu zusätzlichen Spenden für die Zugaben aus Vivaldis Doppelkonzert a-Moll und Bachs „Air“. Mit Brahms „Gute-Nacht-Lied“ verabschiedeten sich der Geiger und das Orchester von der Bühne.

55.000 Euro Gesamtspendeneinahmen kamen letztendlich für innovative Krebsforschungsprojekte am NCT Heidelberg zusammen. Danke an alle Besucher, Daniel Hope und das Orchester L'arte del mondo für den wohlklingenden Abend und die großartige Unterstützung!