vom 11.09.2018

Mit einer Registrierung Leben retten: Wie werde ich Stammzellenspender?

Nächste Typisierungsaktion in Eppelheim am 16. September 2018

Das Multiple Myelom ist eine der häufigsten Formen des Knochen- bzw. Knochenmarkkrebses in den westlichen Ländern.
 

Leukämie, auch Blutkrebs genannt, ist eine Erkrankung von Zellen im Knochenmark, die das Blut bilden. Entartete weiße Blutzellen vermehren sich unkontrolliert und stören so die normale Blutbildung. Eine akute Leukämie kann in jedem Lebensalter auftreten. Häufig kann die Krankheit nur durch eine Stammzellentransplantation bekämpft werden.

Für eine erfolgreiche Transplantation müssen die Gewebemerkmale von Spender und Empfänger weitgehend übereinstimmen. Nur ein Drittel aller Blutkrebspatienten findet unter seinen Verwandten jemanden, der zu den eigenen Merkmalen passt. Für jeden zehnten Betroffenen bleibt die Suche erfolglos. Daher ist der Einsatz von freiwilligen Fremdspendern unverzichtbar. Grundsätzlich kann jede gesunde Person im Alter von 18 und 60 Jahren Spender sein. Eine Neuregistrierung ist ab 16 Jahren (mit dem Einverständnis der Eltern) bis zum 55. Lebensjahr möglich.

Interessierte können die entsprechenden Unterlagen bei einer Spenderdatei in Deutschland per Post  anfordern. Die Gewebemerkmale werden in diesem Fall über eine Blutprobe, die der Hausarzt durchführt oder einem Abstrich der Mundschleimhaut mithilfe eines Wattestäbchens festgestellt. Anschließend werden die Daten zusammen mit einer Einverständniserklärung wieder zurückgesendet. Nach der Registrierung werden die Daten dort gespeichert und stehen anonym für den weltweiten Patientensuchlauf zur Verfügung. Es ist nicht nötig sich bei mehreren Spenderdateien zu registrieren, da die Daten im Zentralen Knochenmarkspender-Register Deutschland (ZKRD) zusammenfließen. Nähere Informationen über den Ablauf geben die einzelnen Spenderdateien, eine Übersicht bietet das ZKRD auf ihrer Website.

Eine weitere Möglichkeit sich registrieren zu lassen sind öffentliche Typisierungsaktionen, die häufig in Kliniken oder auch bei öffentlichen Veranstaltungen angeboten werden. Die Gewebemerkmale werden dort in der Regel über einen Abstrich der Mundschleimhaut festgestellt. Die nächste Aktion im Raum Heidelberg findet am 16. September 2018 von 13 bis 18 Uhr in Eppelheim statt. Organisiert wird die Veranstaltung von Familie und Freunden von Robert K., der am Multiplen Myelom erkrankt ist. Als potenzielle Spender für den 54-jährigen Eppelheimer werden gesunde Erwachsene zwischen 17 und 45 Jahren gesucht. Für eine möglichst schnelle und fehlerfreie Aufnahme der persönlichen Daten wird darum gebeten, die Krankenkassenkarte mitzubringen. Veranstaltungsort ist die Rudolf-Wild-Halle, Schulstraße 2, 69214 Eppelheim.

Typisierungsaktion für Robert K. in Eppelheim:


Weitere Informationen

Krebsinformationsdienst (KID) des Deutschenkrebsforschungszentrums
Zum Thema Transplantation von Blutstammzellen und Leukämien stellt der KID auf seiner Internetseite umfassende Informationen zur Verfügung:

» Transplantation von Blutstammzellen

» Leukämien

Bei weiteren Fragen steht der KID auch telefonisch 0800 - 420 30 40 (kostenlos, jeden Tag 8 bis 20 Uhr) und per E-Mail krebsinformationsdienst@dkfz.de zur Verfügung.

Zentrales Knochenmarkspender-Register Deutschland (ZKRD)

» Website des ZKRD: www.zkrd.de
» Übersicht über alle Spenderdateien in Deutschland auf der Seite des ZKRD: