Bewegung & Krebs

News vom Netzwerk OnkoAktiv

vom 17.01.2019

Spende aus sportlichen Initiativen für die Krebsforschung

V.l.n.r.: Manfred Lautenschläger, Andreas Kulozik, Friederike Rosenberger, Dirk Jäger, Rolf Heutling, Vera Corneliuss, Matthias Zimmermann. Bildquelle: KiTZ Heidelberg
V.l.n.r.: Manfred Lautenschläger, Andreas Kulozik, Friederike Rosenberger, Dirk Jäger, Rolf Heutling, Vera Corneliuss, Matthias Zimmermann. Bildquelle: KiTZ Heidelberg

Am 16. Januar 2019 konnten sich Vertreter der Kinderklinik des Universitätsklinikums Heidelberg (UKHD) und des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg über eine Spende von 150.000 Euro zugunsten der Krebsfoschung freuen. Möglich wurde dieser Erlös durch die Unterstützung von MLP-Gründer Manfred Lautenschläger, der mit dem „Radtreff Rhein-Neckar“, der „Tour der Hoffnung“ und der Benefizregatta „Rudern gegen Krebs“ verschiedene Initiativen für den guten Zweck zusammenführt.

Die „Tour der Hoffnung“, an der auch Spitzensportler teilnehmen, führte im vergangenen Jahr durch Hessen, machte aber auch einen Abstecher nach Heidelberg. Der „Radtreff Rhein-Neckar“ startet traditionell vom Racket-Center Nußloch aus. Die 110-Kilometer-Strecke für 2019 steht bereits fest und auch dieses Jahr unterstützen die Rennradfahrer, darunter Manfred Lautenschläger, mit ihren Startgebühren wieder den guten Zweck. Bei der Benefizregatta „Rudern gegen Krebs“, die dieses Jahr 10-jähriges Jubiläum feiert, unterstützt Lautenschläger die gute Sache sogar direkt vom Wasser aus. Zusammen mit Professor Dirk Jäger, Geschäftsführender und Ärztlicher Direktor des NCT Heidelberg und Professor Andreas Kulozik, Ärztlicher Direktor der Klinik für Pädiatrische Hämatologie, Onkologie und Immunologie und Direktor des Hopp-Kindertumorzentrums (KiTZ) legt er sich im Ruderboot auch selbst in die Riemen.