vom 27.07.2018

Gesunde Kontrollprobanden für Gleichgewichtsmessungen gesucht

Seit 2016 wird am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg im Rahmen der PIC Studie untersucht, inwieweit Sport während der Chemotherapie die Entstehung der Chemotherapie-induzierten Polyneuropathie (CIPN) verhindern kann (www.nct-heidelberg.de/pic). Um die Effekte des Trainings – besonders auf die Gleichgewichtsfähigkeit der Krebspatienten – besser interpretieren und einordnen zu können, suchen wir gesunde Frauen und Männer zwischen 33-76 Jahren, die bereit sind an einer einfachen Gleichgewichtsuntersuchung am NCT (Im Neuenheimer Feld 460, 69120 Heidelberg) teilzunehmen (zeitlicher Aufwand: 15-20 Minuten, kein Umkleiden nötig).
 
Die nächste Erhebungsphase wird im September starten (03.09.-14.09.2018). Um teilnehmen zu können, müssen Sie NICHT sportlich aktiv sein.
Unter den Teilnehmenden werden nach Abschluss der Datenerhebung zwei Kinogutscheine verlost.
 
Sollten Sie oder Bekannte von Ihnen Interesse haben, würden wir uns über eine formlose E-Mail (jana.mueller@nct-heidelberg.de) mit folgenden Informationen freuen:

  • Geschlecht
  • Alter
  • Größe
  • Gewicht
  • Telefonnummer (wenn möglich)

Wir benötigen diese Informationen für ein sog. Matching-Verfahren, d.h. wir ordnen Ihre Daten zum Vergleich anonym Patienten/-innen mit denselben Daten bzgl. Alter, Größe, Gewicht und Geschlecht zu. Selbstverständlich können Sie diese Informationen auch telefonisch (06221 56-35149) oder in einem persönlichen Gespräch übermitteln.

Ihre Teilnahme trägt wesentlich dazu bei, das präventive Wirkpotential von Sport auf die Entstehung der CIPN zu bewerten und somit langfristig gesehen auch die Lebensqualität der Patienten während und nach der Chemotherapie zu verbessern.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!
PD Dr. Joachim Wiskemann und das PIC-Studienteam