Jobs & Karriere

Stellenanzeigen

Gerne offerieren wir Ihnen folgende offene Stellen:

Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg

Study Nurse (m/w) DermatoOnkologie (Vollzeit)

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) gesucht.

Die Stelle ist zunächst befristet auf 2 Jahre.

Ihre Aufgaben und Perspektive

  • Betreuung von klinischen Therapiestudien in der DermatoOnkologie, Schwerpunkt: Zell-basierte Therapien
  • Enge Zusammenarbeit und Unterstützung der betreuenden Studienärzte im NCT und der Hämatoonkologie
  • Enge Zusammenarbeit mit Hämatoonkologie und anderen Studienzentren im Klinikum
  • Betreuung/Monitoring von Studienpatienten
  • Organisation des Studienbüros
  • Terminmanagement
  • Dokumentation und Archivierung von Patientendaten
  • CRF-Dokumentation
  • Korrespondenz mit und Betreuung von Sponsoren, Monitoren und CROs
  • Allgemeine Korrespondenz
  • Studienblutentnahmen
  • Vorbereitung von Patientenmaterialen (Blut, Urin, Gewebe), z.B. Zentrifugation und Aliquotieren von Seren
  • Materialversand

Die Vergütung erfolgt nach TV-UK.

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als Medizinische Fachangestellte (m/w) oder einem ähnlichen Beruf von Vorteil
  • Vorerfahrung in der Betreuung von klinischen Studien (gerne auch Zell-basierter Therapien)
  • GCP-Training sowie vorliegende Weiterbildung zur Study Nurse
  • Das Beherrschen von Windows und Standard Office-Anwendungen
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zur Weiterbildung und gelegentlichen Reisen zu Studientreffen
  • Freundliches Auftreten, insbesondere im Patientenkontakt
  • absolute Zuverlässigkeit, Diskretion
  • Organisationstalent und selbständige Arbeitsweise
  • Sicherer Umgang mit Menschen, dynamisch, team- und kommunikationsfähig
  • Belastbarkeit (Umgang mit z.T. schwer kranken Menschen)
  • Flexibilität sich auf verschiedenen Studien und deren Anforderungen einzulassen
  • Teamfähigkeit


Wir bieten Ihnen

  • Zielorientierte individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Gezielte Einarbeitung
  • Jobticket
  • Möglichkeit der Kinderbetreuung (Kinderkrippe und Kindergarten) sowie Zuschuss zur Ferienbetreuung für Schulkinder
  • Aktive Gesundheitsförderung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Zugriff auf die Universitätsbibliothek und andere universitäre Einrichtungen (z. B. Universitätssport)

Kontakt und Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 19.06.2018 per E-Mail oder Post.

Universitätsklinikum Heidelberg
Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT)
PD Dr. Jessica Hassel , Sektion DermatoOnkologie
Im Neuenheimer Feld 460
69120 Heidelberg
silvia.koerner@med.uni-heidelberg.de

Veröffentlichung: 22.05.2018

Wir stehen für Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Das Universitätsklinikum strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit dienstliche oder rechtliche Gründe nicht entgegenstehen.

Medizinisch-Technische/r Assistent/in - Gewebebank (Vollzeit)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Pathologischen Institut in der Gewebebank des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) gesucht.

Die Stelle ist befristet auf 2 Jahre, die Möglichkeit zur Verlängerung besteht.

Die NCT Gewebebank ist eine Infrastruktur zur standardisierten und qualitätsgerechten Gewinnung, Lagerung und Entnahme von humanen Bioproben zu Forschungszwecken und arbeitet in enger Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern und Klinikärzten. Sie werden in einer internationalen und dynamischen Umgebung arbeiten, haben Zugang zu einem breiten Angebot an Weiterbildungskursen und können einen Beitrag zu Projekten an vorderster Front der Krebsforschung leisten.

Ihre Aufgaben und Perspektive

  • Umgang mit humanem Frischmaterial
  • Anfertigung von Paraffin- und Gefrierschnitten von Gewebeproben
  • Herstellung von Multi-Tissue-Arrays
  • Begleitung wissenschaftlicher Arbeiten in der Gewebebank
  • histologische und immunhistochemische Färbetechniken
  • Durchführung molekularpathologischer und morphologischer Analysen

Die Vergütung erfolgt nach TV-UK.

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Ausbildung als Medizinisch-technische/r Assistent/in (vorzugsweise) oder eine gleichwertige Ausbildung
  • Kenntnisse in morphologisch orientierten Verfahren der Gewebeaufarbeitung, histologischen/immunhistologischen Färbetechniken sowie molekularbiologischen und ggf. zellbiologischen Standardverfahren
  • Erfahrungen in der Planung, Erstellung und Bearbeitung von Tissue-Micro-Arrays sind von Vorteil
  • Interesse an wissenschaftlichen Fragestellungen
  • Selbständige und sorgfältige Arbeitsweise sowie Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und Flexibilität
  • Gute Computerkenntnisse (MS Office)
  • Sehr gute Englischkenntnisse

Wir bieten Ihnen

  • Zielorientierte individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Gezielte Einarbeitung
  • Jobticket
  • Möglichkeit der Kinderbetreuung (Kinderkrippe und Kindergarten) sowie Zuschuss zur Ferienbetreuung für Schulkinder
  • Aktive Gesundheitsförderung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Zugriff auf die Universitätsbibliothek und andere universitäre Einrichtungen (z. B. Universitätssport)

Kontakt & Bewerbung

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung per E-Mail (Anschreiben, Lebenslauf, relevante Zeugnisse in einer einzelnen PDF-Datei) unter Angabe der Referenz „SFB-MTA“ bis zum 10.06.2018.

Universitätsklinikum Heidelberg
Pathologisches Institut
Gewebebank des NCT, Alexander Maier
Im Neuenheimer Feld 224
69120 Heidelberg
jobs.bmbh@med.uni-heidelberg.de

Veröffentlichung: 22.05.2018

Wir stehen für Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Das Universitätsklinikum strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit dienstliche oder rechtliche Gründe nicht entgegenstehen.

NCT HSO Fellowship-Program



About the NCT HSO Fellowship Program

The NCT Heidelberg School of Oncology (NCT HSO) provides a tailored fellowship program for scientists and physician scientists in translational cancer research and medicine. The aim of the NCT HSO is to promote training for professional excellence in oncology and to improve multidisciplinary scientific and clinical interactions between laboratory‐based researchers and clinician scientists.

Curricula

The NCT HSO training and education program will encompass clinical & research training and career development activities for fellows in laboratories, research groups and clinical departments within specialized curricula:

  • Scientists pursue a translational cancer research project mentored by DKFZ, NCT or UKL‐HD research groups;
  • Physician Scientists are granted protected research time (25‐100%, allowing flexible curricula according to the candidates’ needs) for a translational cancer research project/trial at DKFZ, NCT or UKL‐HD research groups. They have access to clinical training to qualify for board exams in clinical disciplines of oncology;
  • Fellows have to attend a defined number of educational events offered at internal (e.g. NCT Heidelberg Grand Rounds, NCT State‐of‐the‐Art Seminar Series, DKFZ Progress in cancer research lectures and NCT/UKLHD Interdisciplinary Thursday Lecture) and external conferences, seminars and workshops with a focus on basic, translational and clinical cancer research;
  • Written examination on core topics of the NCT HSO fellowship program such as biometrics/biostatistics, bioinformatics, clinical trial management, Good scientific practice (GSP);
  • Access to DKTK (German Cancer Consortium) activities such as the annual DKTK Summer School as well as exchange and rotation between DKTK partner sites;
  • A certificate upon successful participation is dependent on having attended the obligatory courses, the completion of the research project and a successful examination.

Besides these curricula, the NCT HSO fellowship program is open for a modified training program according to the needs of the applicant and the hosting department.

Prerequisites

Academic requirements for scientists:
Applicants must show a clear commitment for translational cancer research including commitment to obtain broad knowledge in the medical aspects of cancer research and care and should wish to develop careers in clinically relevant research.

Academic requirements for physicians:

Applicants for physician scientist positions need to hold a valid approbation to practice medicine in the EU or Germany. M.D. (M.D. or M.D./Ph.D.) should be candidates finishing their training following their residency and/or fellowship, who wish to prepare for careers in academic medicine.

Selection Process

Candidates will be selected according to their qualification and suitability by a nominated selection committee in a competitive selection process. Candidates meeting the application criteria are invited for an interview and a presentation, which will take place in Heidelberg.

Application Documents

  1. One page (DIN A4) statement of research interest (including research proposal);
  2. Curriculum vitae;
  3. List of publications (including awards);
  4. Copy of the latest degree certificate (officially acknowledged);
  5. Two letters of recommendation.
  6. Applications need to be prepared in English. Complete application papers have to be submitted as a single PDF (max. 5MB) to Dr. Sigrid Ziegler: sigrid.ziegler@nct‐heidelberg.de.

The NCT Heidelberg is an equal opportunity employer and affirms the right of every qualified applicant to receive consideration for employment. The NCT Heidelberg is committed to increase the percentage of female scientists and encourages female applicants to apply. Among candidates of equal aptitude and qualifications, a person with disabilities will be given preference.

Funding

NCT HSO fellows will be funded according to TV‐L or TV‐UK.

Contact

Dr. rer. nat. Sigrid Ziegler, DKTK/NCT
Phone: +49 6221 56‐36458
E-Mail: sigrid.ziegler@nct‐heidelberg.de




Ehrenamtliche Tätigkeit

Ehrenamtliche Mitarbeiter/innen für den NCT-Lotsendienst gesucht

Das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg sucht Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für ein Lotsenprogramm. Es handelt sich um eine ehrenamtliche Tätigkeit, die in die Abläufe im NCT integriert ist.

Die Diagnose Krebs erleben Betroffene und ihre Angehörigen häufig als einen tiefen Einschnitt im Leben. Patientinnen und Patienten sehen sich mit vielen Fragen konfrontiert, medizinische Termine stehen an, Behandlungen werden geplant und Entscheidungen getroffen. In dieser belastenden Zeit ist es wichtig nicht allein zu sein. Daher sollen zukünftig Lotsen Patientinnen und Patienten am NCT unterstützen. Als Lotse sollten Sie Freude am Umgang mit Menschen haben sowie Offenheit und Flexibilität mitbringen.

Ihre Aufgaben

  • Patientinnen und Patienten in ihrer ersten Zeit am NCT unterstützen und in der neuen Situation begleiten.
  • Sie beantworten Fragen zu Abläufen und Unterstützungs- und Beratungsangeboten.
  • Sie kooperieren eng mit den Beratungsdiensten und dem medizinischen Personal.

    Informationen und Bewerbung



    Partnerstandort NCT Dresden

    2 PhD Students

    Ref-No.: 117/2018
    Start:
    as soon as possible
    Duration:
    The positions are limited to 3 years.
    Closing date:
    July 3, 2018

    The German Cancer Research Center offers 2 PhD Student positions at the National Center for Tumor Diseases (NCT Dresden), department of Translational Medical Oncology.

    Description:

    The department "Translational Medical Oncology" headed by Prof. Hanno Glimm of the German Cancer Research Center (DKFZ) at the National Center for Tumor diseases (NCT) Dresden focuses on the functional and molecular characterization of malignant cell regulation and metastasis formation. We have established and extensively characterized biobanks of patient-derived in vivo and in vitro cancer models and investigated clonal dynamics and regulation of tumor-initiating cell (TIC) activity in gastrointestinal cancers (e.g. Cell Stem cell 2011; Cancer Letters 2016; EMBO MolMed 2017; IJC 2017; JEM 2017; Nature Genetics 2017).

    In human colorectal cancer (CRC) a hierarchically organized cell compartment drives progression in vivo (Dieter et al., 2011). Tumor initiation and long-term tumor formation is driven by multiple genomic subclones and functional heterogeneity of CRC TIC is not based on the genomic architecture (Gießler et al., 2017). In striking contrast to such a continuous activity of a limited number of self-renewing TIC within a fixed cellular hierarchy, we showed that in pancreatic cancer a succession of transiently active TIC clones drives tumor growth in serial xenotransplantation (Ball et al., 2017). In line with this, recent data from other groups indicate that in CRC a very rare proportion of differentiated tumor cells can de-differentiate and gain TIC activity, thereby driving tumor re-growth after TIC depletion. These findings in different gastrointestinal cancer entities emphasize that tumor growth is not exclusively dependent on a fixed stem-cell like population which drives tumor growth in top-down, but can recruit TIC activity from other cells in the absence of such a cell population. Understanding the regulation of tumor-initiating cell (TIC) activity is therefore pivotally important to eradicate cells with TIC activity in human cancer and to develop safe and efficient therapeutic strategies.

    For specific targeting of TIC activity, we have evaluated the impact of novel therapeutic approaches on primary patient derived tumor models. Global insertional mutagenesis gene activation and pooled shRNA knock down screens allowed identification of candidate genes potentially critical for proliferation, tumor and metastasis formation. In addition, the department drives a precision oncology program for genomic analysis of patient cancers as a basis for interventional clinical trials (NCT MASTER). This program has demonstrated that whole-exome/genome and RNA sequencing in a clinical setting provides relevant diagnostic information and creates opportunities for pharmacologic intervention.

    Based on these efforts, successful PhD candidates will utilize state-of-the-art technologies to develop and validate molecular strategies specifically targeting tumor-initiating cell activity in human gastrointestinal cancers and sarcomas. Moreover, patient derived tumor models will be generated from patient tumors, molecularly characterized, and the identification of targetable mutations will trigger the testing of appropriate single-agent or combination therapies in vitro and in vivo. Genomics-guided treatment will be recommended for the respective patient within the MASTER program whenever feasible. In addition, candidate structures potentially regulating self-renewal, tumor-initiation or metastasis formation and novel substances with TIC inhibitory potential identified will be chosen for the development and validation of molecular strategies targeting TIC activity in human colorectal cancer.

    We are looking for 2 highly motivated fellows with background in cell and molecular biology as well as cancer research. Within their projects, the successful candidates will drive the development and implementation of highly innovative translational approaches for personalized oncology.

    Your profile:


    Applicants should hold a Master’s degree or equivalent in biology/life sciences with an excellent background and experience in cellular and molecular biology as well as cancer biology, or closely related fields. The applicants should be highly self-motivated and be able to pursue and drive research projects independently as well as in collaborations. An excellent written and oral command of English is essential. Applications should include a CV, cover letter, certificates, expected availability date, a complete list of publications and 2-3 references.

    We offer:

    • advanced training
    • interdisciplinary scientific environment
    • flexible working hours
    • opportunities for part-time work
    • remuneration after TV-L

    Contact and application:

    For further information please contact: Dr. Claudia Ball, Ramona Striegler, phone +49 351 458 5531.

    The German Cancer Research Center is committed to increase the percentage of female scientists and encourages female applicants to apply. Among candidates of equal aptitude and qualifications, a person with disabilities will be given preference.

    To apply for a position please use our online application portal: www.dkfz.de/jobs

    We ask for your understanding that we cannot return application documents that are sent to us by post (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) and that we do not accept applications submitted via email. We apologize for any inconvenience this may cause.

    PhD Student

    Ref.-No: 094/2018
    Start:
    as soon as possible
    Duration:
    The position is limited to 3 years.
    Closing date:
    June 14, 2018

    The National Center for Tumor Diseases (NCT, Dresden) offers a PhD-position in the field of cancer immunology.

    The immune system plays a vital role in providing defense against a vast array of potential pathogens. Dysfunction of the immune system is implicated in diverse human diseases including cancer. The ability of neoplastic cells to attenuate immune attack and achieve immune resistance is a key step in tumorigenesis. Remarkable advances have been made in directing the immune system to target tumor cells and first immune therapies enter clinical routine. However, the molecular basis of immune resistance is not fully understood. Our research strives to explore new strategies for immune therapy of cancer. We develop and apply methods of reverse genetics such as CRISPR/Cas9-based genome editing or RNA interference in human tissue culture cells to identify genes implicated in immune resistance. To reach this goal, we utilize cell-based high-throughput screening methods and characterize underlying molecular mechanisms by applying a broad spectrum of scientific techniques from the fields of cell- and molecular biology and bioinformatics.

    We are an enthusiastic team and offer intensive training and mentoring. The proximity to the University Hospital of Dresden opens up manifold possibilities for collaborations and allows studying newly identified regulators in a unique environment.

    Your profile:

    Diploma or Masters degree in life sciences such as biology, molecular medicine or related fields. Experience in cell- or molecular biology techniques including functional genomics, genome-editing, RNA interference and screening is highly desirable but not essential. Successful candidates will be working in an international environment and proficiency in both written and oral English is required.

    We offer:

    • advanced training
    • interdisciplinary scientific environment
    • flexible working hours
    • opportunities for part-time work
    • remuneration after TV-L

    Contact and application:

    For further information please contact:Dr. Heidrun Groß, Mandy Erlitz, phone +49 351 458 5239, phone +49 351 46340277.

    The German Cancer Research Center is committed to increase the percentage of female scientists and encourages female applicants to apply. Among candidates of equal aptitude and qualifications, a person with disabilities will be given preference.

    To apply for a position please use our online application portal: www.dkfz.de/jobs

    We ask for your understanding that we cannot return application documents that are sent to us by post (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) and that we do not accept applications submitted via email. We apologize for any inconvenience this may cause.

    MTA

    MTA

    Kennziffer: 098/2018
    Beginn:
    zum nächstmöglichen Zeitpunkt
    Befristung: Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.
    Bewerbungsschluss: 11. Juni 2018

    Das DKFZ (NCT / Standort Dresden) sucht zum Aufbau und Betrieb der BioBank Dresden (BBD), Teilbereich Dresden Integrated Liquid Biobank (DILB), angegliedert am Institut für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (IKL), eine/n MTA.

    Ihre Aufgaben:

    I. Etablierung der zentralen Flüssigbiomaterialbank:

    • Mitwirkung bei der Etablierung neuer Biobankprozesse (automatisierte Labor- und Lagerstrecke)
    • Mitwirkung im Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems durch die Mitarbeit bei der Erstellung von SOPs
    • Bearbeiten von Biobank-Pilotprojekten

    II. Betrieb der zentralen Flüssigbiomaterialbank:

    • Probenannahme von humanen Biomaterialien, Qualitätsprüfung und Vorbereitung zur Verarbeitung mit Robotiksystemen
    • Probeneinlagerung in automatisierte Systeme
    • Probenauslagerungen und Versand der Proben
    • Anfallende Labortätigkeiten (im Ausnahmefall händisches Aufarbeiten von Proben - DNA/RNA-Isolation, Isolation von Zellen mit Ficoll, Pipettierung von Probenaliquote)
    • Nutzung des Labor-Information- und Management-Systems (LIMS) sowie des Biobank-Information- und Management-Systems (BIMS) zur Dokumentation und Kontrolle der Arbeitsschritte
    • Beteiligung an Maßnahmen zur Qualitätskontrolle

    Die DILB garantiert im Anschluss der Etablierung von Biobankworkflows (Probenaufarbeitung- und Lagerung) durch die Einbindung modernster Robotik und IT-Infrastrukturen, onkologisches Flüssigbiomaterial von UKD-internen Kliniken und Studienzentren professionell und standardisiert aufzuarbeiten, vollautomatisch zu lagern, strukturiert zu verwalten und nach Anforderung und Genehmigung an nationale und internationale Forschungsgruppen herauszugeben.

    Ihr Profil:

    • Abgeschlossene Berufsausbildung als Medizinisch-technische/r Assistent/in oder vergleichbare Qualifikation
    • Hohe Affinität zur elektronischen Datenerfassung bzw. -verarbeitung und zum Umgang mit Labor- und Lagerautomation erforderlich
    • Erfahrung im Bereich Klinisches Biobanking (Flüssigbiomaterial), insbesondere im Umgang mit Laborrobotik (Pipettierroboter, Isolationsroboter) erwünscht
    • Erfahrung und Bereitschaft zur Mitwirkung bei der Etablierung neuer Prozesse und der Erstellung von Standard Operation Procedures (SOP)
    • Hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit, selbstständiges Arbeiten
    • Sehr gute Englisch- und Microsoft-Office-Kenntnisse

    Wir bieten:

    • Interessanten, vielseitigen Arbeitsplatz
    • Internationales Umfeld
    • Vergütung nach TV-L
    • Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit
    • Flexible Arbeitszeiten
    • Gute Fort- und Weiterbildung

    Kontakt und Bewerbung:

    Für weitere Infomormationen kontaktieren Sie Dr. Heidi Altmann, Telefon 0351 458-5623.

    Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen von Schwerbehinderten sind uns willkommen.

    Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kennziffer vorzugsweise über das Online-Bewerbertool: www.dkfz.de/jobs

    Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir per Post zugesandte Unterlagen (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurücksenden und Bewerbungen per Email nicht angenommen werden können.

    Studienassistent/-in

    Kennziffer: 115/2018
    Beginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
    Befristung:
    Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.
    Bewerbungsschluss:
    25. Juni 2018

    Das Deutsche Krebsforschungszentrum sucht für die Abteilung Translationale Medizinische Onkologie am Partnerstandort Dresden des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Studienassistenten/-assistentin.

    Ihre Aufgaben:

    Sie sind verantwortlich für die Registrierung und fortlaufende Dokumentation der Patientendaten im Studiensystem. Sie organisieren den Probentransport der Patientenproben in das Labor und stehen dazu in Kontakt mit internen und externen Studienpartnern. Außerdem gehören zu Ihrer Verantwortung:

    • Mitarbeit beim Aufbau eines zentralen Workflow für das Patientenmanagement und die Probenlogistik am Standort
    • Eigenständige Entwicklung von Teilworkflows
    • Mitarbeit in der Planung und Umsetzung klinischer Studien
    • Eigenverantwortliches Patientenmanagement
    • Eigenverantwortliche Organisation der Gewebelogistik
    • Blutentnahmen und Probenversorgung (u.a. Gewebetransport aus dem OP)
    • Ansprechpartner/in für die Studienpatienten
    • sachgerechte Ablage und Pflege von zentralen Studiendokumenten und Datenbanken
    • Schriftliche oder EDV-gestützte Dokumentation der Patientenverläufe
    • Korrespondenz mit anderen Studienzentren

    Ihr Profil:

    • Sie haben eine Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) oder in einem der medizinischen/biologischen Assistenzberufe
    • Weiterbildung als Study Nurse
    • Vorkenntnisse in onkologischen Studien sind wünschenswert
    • Englischkenntnisse in Wort und Schrift
    • Erfahrung mit elektronischer Dateneingabe
    • Kenntnisse der üblichen Datenverarbeitungsprogramme (Microsoft Office)
    • fachliche und persönliche Kompetenz auch im Umgang mit Patienten
    • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten, freundliches und sicheres Auftreten, Teamfähigkeit
    • Selbstständiges Arbeiten, Organisationstalent, ein hohes Maß an Flexibilität und Engagement

    Wir bieten:

    • Interessanten, vielseitigen Arbeitsplatz
    • Internationales Umfeld
    • Vergütung nach TV-L
    • Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit
    • Flexible Arbeitszeiten
    • Gute Fort- und Weiterbildung

    Bewerbung und Kontakt:

    Für weitere Informationen wenden Sie sich an Dr. Daniela Richter, Tel. +49 351 458-5539.

    Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen von Schwerbehinderten sind uns willkommen.

    Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kennziffer vorzugsweise über unser Online-Bewerbertool: www.dkfz.de/jobs

    Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir per Post zugesandte Unterlagen (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurücksenden und Bewerbungen per Email nicht angenommen werden können.