Jobs & Karriere

Stellenanzeigen

Gerne offerieren wir Ihnen folgende offene Stellen:

Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg

Studentische Hilfskraft in Teilzeit 10 Std./Woche - Angewandte Funktionelle Genomik

Kennziffer: 218/2017
Beginn: September 2017
Befristung: Die Stelle ist bis zum 31. Dezember 2017 befristet.
Bewerbungsschluss: 16. August 2017

Ihre Aufgaben:


Die Abteilung "Angewandte Funktionelle Genomik" (Prof. Claudia Scholl) am DKFZ und NCT Heidelberg sucht eine studentische Hilfskraft.

Die Aufgabe umfasst das Genotypisieren von gentechnisch veränderten Mauslinien:

  • Extraktion von DNA aus Mausgewebe
  • Durchführung unterschiedlicher PCRs
  • Interpretation und Dokumentation der Ergebnisse

Ihr Profil:

  • Bachelor oder Masterstudent(in)
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Erfahrung in der Durchführung von PCRs
  • Zuverlässigkeit und sorgfältige Arbeitsweise

Wir bieten:

  • Interessanten, vielseitigen Arbeitsplatz
  • Internationales Umfeld
  • Vergütung nach TV-L
  • Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Gute Fort- und Weiterbildung

Kontakt & Bewerbung

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Prof. Claudia Scholl, Telefon 06221 42-1636.Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen von Schwerbehinderten sind uns willkommen.

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kennziffer vorzugsweise über das Online-Bewerbertool: www.dkfz.de/jobs

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir per Post zugesandte Unterlagen (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personal- und Sozialwesen, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurücksenden und Bewerbungen per E-Mail nicht angenommen werden können.

Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) oder Fachkrankenpfleger (m/w) für Onkologie

zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Palliative Care Team SAPHIR und die Brückenpflege im Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) gesucht.

Ihre Aufgaben

  • Beratung von schwerstkranken Patienten
  • Organisation und Koordination der außer klinischen Behandlung
  • Abstimmung und Anpassung der medizinisch-pflegerischen Interventionen (u. a. Schmerztherapie und Symptomkontrolle)
  • Vorausschauende Symptomkontrolle für Krisensituationen und Finalphasen
  • Konstruktive Zusammenarbeit und Kooperation mit allen am Behandlungs- und Betreuungskonzept beteiligten Berufsgruppen im Rahmen des Entlass Management
  • Rufbereitschaft
  • Unterstützung und Organisation von Maßnahmen zur Entlastung für Angehörige


Ihr Profil

  • Mehrjährige Berufserfahrung und abgeschlossener Fachweiterbildung für die Pflege des krebskranken, chronisch-kranken Menschen
  • Palliativ Care Weiterbildung (160h)
  • Fähigkeit zur eigenverantwortlichen und eigenständigen Arbeit sowie Eigeninitiative
  • Hohes Maß an fachlicher und sozialer Kompetenz
  • Flexibilität und Kommunikationsgeschick
  • Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen
  • EDV Kenntnisse
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Rufbereitschaftsdiensten
  • Führerschein Klasse B und Fahrpraxis


Wir bieten Ihnen

  • Gezielte und systematische Einarbeitung
  • Exzellente Fach- und Weiterbildungsmöglichkeiten an unserer Akademie für Gesundheitsberufe
  • Innovative Ausstattung in hochmodernen Kliniken
  • Abwechslungsreiche Aufgabengebiete und individuelle Entwicklungsmöglichkeiten
  • Selbständigkeit, Mitgestaltung und Eigenverantwortung
  • Interdisziplinäres Teamwork
  • Freundlichkeit, Kompetenz und Kollegialität im Team
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie (Kinderbetreuung, Ferienbetreuung, Backup-Betreuung)
  • Zuschuss zur Kinderbetreuung
  • Vergütung nach TV-UK
  • Arbeiten in einer der schönsten Städte Deutschlands


Ihr Einsatzort:
Palliative-Care-Team SAPHIR und Brückenpflegedienst


Kontakt & Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 01.08.2017 per E-Mail oder Post.

Universitätsklinikum Heidelberg
Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT)
Markus Hoffmann, Abteilungspflegedienstleitung
Im Neuenheimer Feld 460
69120 Heidelberg

Veröffentlichung: 18.07.2017

Wir stehen für Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Das Universitätsklinikum strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit dienstliche oder rechtliche Gründe nicht entgegenstehen.

Medizinische/-r Dokumentar/-in (Vollzeit)

ab sofort am Nationalen Zentrum für Tumorerkrankungen (NCT) gesucht.

Es sind mehrere Stellen zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach TV-UK.

Ihre Aufgaben und Perspektiven

  • Kodierung einer klinischen Tumordokumentation
  • Datenerhebung, -erfassung und –analyse nach festgelegten Kriterien
  • Datenbereinigung und –aufbereitung für weitergehende statistische Auswertungen
  • Planung, Programmierung und Durchführung von Plausibilitätskontrollen
  • Programmierung deskriptiver Auswertung inkl. der Erstellung entsprechender Berichte

Ihre Perspektiven:

  • Einbindung in ein interdisziplinäres Team
  • Interessanter Arbeitsplatz mit Entwicklungsmöglichkeiten
  • Die Teilnahme an internen und externen Fortbildungen wird gewünscht und gefördert

Ihr Profil

  • Eine abgeschlossene Ausbildung zum Medizinischen Dokumentationsassistenten (m/w), zum Medizinischen Dokumentar (m/w) oder äquivalent
  • Gute bis sehr gute medizinische Fachkenntnisse in der Onkologie (Therapie- und Diagnostikverfahren)
  • Kenntnisse in einschlägigen medizinischen Klassifikationssystemen (z.B. ICD-10, ICD-O, TNM, CTCAE)
  • Kenntnisse in Themen der Standardisierung (z.B. CDA, LOINC) und Interoperabilität (z.B. IHE, HL7) sind von Vorteil
  • Interesse an deskriptiven statistischen Analysen in einschlägigen Auswertesystemen (z.B. SPSS, SAS, R)
  • SQL-Kenntnisse sind von Vorteil
  • Berufserfahrung ist von Vorteil z.B. Krebsregister
  • Freundliches Auftreten, insbesondere im Patientenkontakt
  • Kenntnisse und Erfahrung im administrativen / kaufmännischen Bereich
  • Sehr gute Kenntnisse in ISH-med und Office
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind von Vorteil
  • Belastbarkeit, absolute Zuverlässigkeit, Diskretion
  • Rasche Auffassungsgabe, Organisationstalent und selbständige Arbeitsweise

Wir bieten Ihnen

  • Zielorientierte individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Gezielte Einarbeitung
  • Jobticket
  • Möglichkeit der Kinderbetreuung (Kinderkrippe und Kindergarten) sowie Zuschuss zur Ferienbetreuung für Schulkinder
  • Informationen zur Wohnungssuche
  • Aktive Gesundheitsförderung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Zugriff auf die Universitätsbibliothek und andere universitäre Einrichtungen (z. B. Universitätssport)

Kontakt & Bewerbung

Dann freuen wir uns über ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bis spätestens 31.07.2017 erbeten an:

Universitätsklinikum Heidelberg
Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT)
Frau Kirsten Bikowski
Im Neuenheimer Feld 400
69120 Heidelberg
kirsten.bikowski@nct-heidelberg.de

Veröffentlichung: 17.07.2017

Wir stehen für Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Das Universitätsklinikum strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit dienstliche oder rechtliche Gründe nicht entgegenstehen.

PhD Student - Molecular and Cellular Oncology

Ref.-No.: 198/2017
Start:
as soon as possible
Duration:
The position is limited to 3 years.
Closing date:
July 27, 2017

Job Description:

The research group "Molecular and Cellular Oncology" (Head: Prof. Stefan Fröhling) at the National Center for Tumor Diseases (NCT) Heidelberg and the German Cancer Research Center (DKFZ), is seeking an exceptionally talented and highly motivated PhD student to elucidate the molecular mechanism of tumor aggressiveness and metastasis caused by mutations in the deubiquitinase and tumor suppressor gene BAP1.

One third of renal cell carcinoma patients present with metastatic disease at diagnosis, and another 30% will develop metastases after surgery. When metastatic, renal cell carcinoma remains largely incurable. We previously showed that tumors with BAP1 mutations are characterized by high aggressiveness and poor patient survival. However, the molecular mechanism through which BAP1 loss induces metastasis and tumor aggressiveness remains elusive.

The successful PhD candidate will investigate the key mechanism of how BAP1 represses the expression of a microRNA (miRNA) cluster involved in tumor metastasis by characterizing its interaction with the promoter and identifying its binding proteins and substrates. The PhD student will be supervised by Dr. Samuel Peña-Llopis, an expert in this field.

Techniques to employ include:
Standard molecular biology and bioinformatics methods, DANN transfection, protein expression in cell lines, mRNA and miRNA expression analysis, Western blot analysis, dual-luciferase reporter assays, chromatin immunoprecipitation (ChIP), DANN pull-down assays, site-directed mutagenesis, ubiquitination assays, deubiquitination assays, assays for proliferation, invasion, migration, anchorage independence and in vivo mouse models of metastasis.

Your profile:

  • Applicants must hold a Master’s degree in biology, biochemistry, biotechnology, or a related field
  • The successful candidate is a highly motivated, ambitious, and hard-working individual with excellent grades who enjoys working in an international team and is passionate about making a difference through cancer research
  • Strong communication and team working skills are required
  • An excellent written and oral command of English is essential
  • The ideal candidate has expertise in biochemistry, cell or molecular biology, with specific focus on the techniques described above
  • It is an advantage, but not essential, having basic knowledge of bioinformatics tools, such as R and Phyton


Applications should include a cover letter, CV, copy of certificates, expected availability date, a complete list of publications, and 2 references.

We offer:

  • interesting, multifaceted workplace
  • international environment
  • remuneration based on TV-L
  • opportunities for part-time work
  • flexible working hours
  • advanced training and education

Contact & application

For further information please contact Dr. Samuel Peña-Llopis, phone +49 6221 42-1649.

The German Cancer Research Center is committed to increase the percentage of female scientists and encourages female applicants to apply. Among candidates of equal aptitude and qualifications, a person with disabilities will be given preference.

To apply for a position please use our online application portal: www.dkfz.de/jobs

We ask for your understanding that we cannot return application documents that are sent to us by post (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) and that we do not accept applications submitted via email. We apologize for any inconvenience this may cause.

PhD Postion (m/f) - Translational cancer research (part-time, 50%)

"Biomarkers in liquid biopsies of patients with urogenital cancer"

Duration:
Initially 12 months; option of further extension

Direct Project Supervisor:
PD Dr. med Carsten Grüllich, Section leader translational Uro-Oncology, Medical Oncology at University Hospital Heidelberg and National Center for Tumor Diseases (NCT)

Laboratory Head and Supervisor:
Prof. Dr. Holger Sültmann, Head of Cancer Genome Research Group, German Cancer Research Center (DKFZ) and NCT, Heidelberg

Project description

The aim of the PhD project is to perform systematic analyses of liquid biopsies in order to establish tumor monitoring and therapeutic responses in prospective clinical studies on prostate and kidney cancer. Through the firmly established collaborations between the partners at the University Hospital and DKFZ, we have access to samples from clinical trials for cancer patient therapy.

The section for translational Uro-Oncology at the National Center for tumor diseases has a strong background for cutting edge translational research in genitourinary cancers. One focus is on developing molecular biomarkers in patients treated with modern targeted and immuno-therapeutic agents to identify new prognostic and predictive tools for response and clinical benefit evaluation. The development of new techniques in the field of liquid biopsies is crucial for this biomarker field that may help to guide treatment decisions in the future.

The Cancer Genome Research group has a long-lasting expertise in the identification and characterization of biomarkers with microarray and RNA sequencing technologies. Recently, we implemented digital PCR and exome sequencing techniques to analyze circulating DNA and RNA from blood plasma samples of cancer patients (Dietz et al, 2016; Riediger & Dietz et al., 2016).

The successful candidate will focus on the application of qPCR-, digital PCR-, and NGS-based technologies to identify and quantify miRNA, RNA, and DNA mutations in blood plasma as well as circulating exosomes of prostate and kidney cancer patients. In order to understand the roles of selected biomarkers in tumors, functional analyses using cell culture assays as well as epigenomic and proteomic technologies, will be performed.

References:

  • Riediger AL*, Dietz S*, Schirmer U, Meister M, Heinzmann-Groth I, Schneider M, Muley T, Thomas M, Sültmann H. Mutation analysis of circulating plasma DNA to determine response to EGFR tyrosine kinase inhibitor therapy of lung adenocarcinoma patients. Scientific Reports, Sep 19;6:33505, 2016
  • Dietz S, Schirmer U, Mercé C, Kuryshev V, von Bubnoff N, Dahl E, Meister M, Muley T, Thomas M, Sültmann H. Low input whole-exome sequencing to determine the representation of the tumor exome in circulating DNA of non-small cell lung cancer patients. PLOS ONE, 11(8):e0161012, 2016

We expect

  • Master degree or equivalent in biology, biochemistry, biotechnology or related fields
  • Interest in technology development
  • Experience in computational biology
  • Strong motivation to perform translational research
  • Excellent command of written and oral English
  • A highly motivated team player with excellent communication skills

We offer

  • Excellent working environment
  • Access to state-of-the-art equipment
  • Excellent translational collaboration

Contact & Application
Universitätsklinikum Heidelberg
Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT)
Kirsten Bikowski
Im Neuenheimer Feld 460
69120 Heidelberg
kirsten.bikowski@nct-heidelberg.de

Publishing date: June 20, 2017

Wir stehen für Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Das Universitätsklinikum strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit dienstliche oder rechtliche Gründe nicht entgegenstehen.

Praktikant/in gesucht

Pflichtpraktikum gemäß Studienordnung / Freiwilliges Praktikum: 6 Wochen bis 3 Monate

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Praktikanten (m/w) im Bereich Public Relations des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg. Das Praktikum wird nicht vergütet.

Das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT)
Das NCT Heidelberg ist eine gemeinsame Einrichtung des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ), des Universitätsklinikums Heidelberg, der Medizinischen Fakultät Heidelberg und der Deutschen Krebshilfe. Ziel des NCT ist die Verknüpfung von vielversprechenden Ansätzen aus der Krebsforschung mit der Versorgung der Patienten von der Diagnose über die Behandlung, die Nachsorge sowie der Prävention. Die interdisziplinäre Tumorambulanz ist das Herzstück des NCT. Hier profitieren die Patienten von einem individuellen Therapieplan, den fachübergreifende Expertenrunden, die sogenannten Tumorboards, zeitnah erstellen. Das In Dresden wird seit Beginn des Jahres 2015 ein Partnerstandort des NCT aufgebaut.


Bei uns

  • lernen Sie die Produktion des NCT-Magazins „Connect“ kennen – von der Themenplanung bis zur Druckvergabe,
  • sammeln Sie Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit auf dem Gebiet der Krebsmedizin,
  • bekommen Sie aus erster Hand einen Einblick in ein führendes Tumorzentrum.


Ihre Aufgaben

  • Verfassen von redaktionelle Beiträgen für externe und interne Kommunikationskanäle
  • Redaktionelle Mitarbeit am NCT-Magazin „Connect“
  • Bilder recherchieren und auswählen
  • Redigieren von Texten
  • Organisatorische Aufgaben innerhalb der Pressestelle: zum Beispiel Fernsehteams oder Fotoshootings im NCT begleiten
  • Unterstützung beim Ausbau und der inhaltlichen Betreuung unserer Social Media-Kanäle und unserer Webseiten
  • Eigenverantwortliche Übernahme von kleinen Projekten
  • Mitarbeit bei der Organisation und Durchführung der NCT-Benefizveranstaltungen: NCT-Lauf, Rudern gegen Krebs und das NCT-Benefizkonzert „Takte gegen Krebs“


Wir erwarten von Ihnen

  • Ein naturwissenschaftliches oder medizinisches Studium oder Studium mit Fachrichtung Marketing, Kommunikation oder ein vergleichbarer Studiengang
  • Interesse am Journalismus sowie an Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • eine gute und sichere Schreibe
  • Eigeninitiative, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie zielorientierte Arbeitsweise


Lust uns im Bereich Public Relations zu unterstützen?

Dann bewerben Sie sich jetzt und senden Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihres  frühestmöglichen Starttermins per E-Mail an friederike.fellenberg@nct-heidelberg.de

Kontakt:

Dr. Friederike Fellenberg                          
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT)
Im Neuenheimer Feld 460
69120 Heidelberg
T: +49 (0)6221 56 5930

NCT HSO Fellowship-Program



About the NCT HSO Fellowship Program

The NCT Heidelberg School of Oncology (NCT HSO) provides a tailored fellowship program for scientists and physician scientists in translational cancer research and medicine. The aim of the NCT HSO is to promote training for professional excellence in oncology and to improve multidisciplinary scientific and clinical interactions between laboratory‐based researchers and clinician scientists.

Curricula

The NCT HSO training and education program will encompass clinical & research training and career development activities for fellows in laboratories, research groups and clinical departments within specialized curricula:

  • Scientists pursue a translational cancer research project mentored by DKFZ, NCT or UKL‐HD research groups;
  • Physician Scientists are granted protected research time (25‐100%, allowing flexible curricula according to the candidates’ needs) for a translational cancer research project/trial at DKFZ, NCT or UKL‐HD research groups. They have access to clinical training to qualify for board exams in clinical disciplines of oncology;
  • Fellows have to attend a defined number of educational events offered at internal (e.g. NCT Heidelberg Grand Rounds, NCT State‐of‐the‐Art Seminar Series, DKFZ Progress in cancer research lectures and NCT/UKLHD Interdisciplinary Thursday Lecture) and external conferences, seminars and workshops with a focus on basic, translational and clinical cancer research;
  • Written examination on core topics of the NCT HSO fellowship program such as biometrics/biostatistics, bioinformatics, clinical trial management, Good scientific practice (GSP);
  • Access to DKTK (German Cancer Consortium) activities such as the annual DKTK Summer School as well as exchange and rotation between DKTK partner sites;
  • A certificate upon successful participation is dependent on having attended the obligatory courses, the completion of the research project and a successful examination.

Besides these curricula, the NCT HSO fellowship program is open for a modified training program according to the needs of the applicant and the hosting department.

Prerequisites

Academic requirements for scientists:
Applicants must show a clear commitment for translational cancer research including commitment to obtain broad knowledge in the medical aspects of cancer research and care and should wish to develop careers in clinically relevant research.

Academic requirements for physicians:

Applicants for physician scientist positions need to hold a valid approbation to practice medicine in the EU or Germany. M.D. (M.D. or M.D./Ph.D.) should be candidates finishing their training following their residency and/or fellowship, who wish to prepare for careers in academic medicine.

Selection Process

Candidates will be selected according to their qualification and suitability by a nominated selection committee in a competitive selection process. Candidates meeting the application criteria are invited for an interview and a presentation, which will take place in Heidelberg.

Application Documents

  1. One page (DIN A4) statement of research interest (including research proposal);
  2. Curriculum vitae;
  3. List of publications (including awards);
  4. Copy of the latest degree certificate (officially acknowledged);
  5. Two letters of recommendation.
  6. Applications need to be prepared in English. Complete application papers have to be submitted as a single PDF (max. 5MB) to Dr. Sigrid Ziegler: sigrid.ziegler@nct‐heidelberg.de.

The NCT Heidelberg is an equal opportunity employer and affirms the right of every qualified applicant to receive consideration for employment. The NCT Heidelberg is committed to increase the percentage of female scientists and encourages female applicants to apply. Among candidates of equal aptitude and qualifications, a person with disabilities will be given preference.

Funding

NCT HSO fellows will be funded according to TV‐L or TV‐UK.

Contact

Dr. rer. nat. Sigrid Ziegler, DKTK/NCT
Phone: +49 6221 56‐36458
E-Mail: sigrid.ziegler@nct‐heidelberg.de