Jobs & Karriere

Stellenanzeigen

Gerne offerieren wir Ihnen folgende offene Stellen:

Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg

Qualitätsmanagerin / Qualitätsmanager

ab sofort für das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen gesucht.

Die Stelle ist zunächst für zwei Jahre befristet, eine Verlängerung ist möglich.

Ihre Aufgaben und Perspektiven

  • Planung und Durchführung von Zertifizierungen und internen Audits
  • Moderation von Arbeitsgruppen und Begleitung von Projektgruppen
  • Unterstützung der Projektpartner in der inhaltlichen und administrativen Arbeit
  • Bei Bedarf Teilnahme an Projektgruppensitzungen und Konferenzen
  • Verantwortung auch für eigene Projekte und QM-Bereiche

Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in der Weiterentwicklung unseres Qualitäts- und Projektmanagements. Weiter erwartet Sie eine sehr angenehme Arbeitsatmosphäre in einem hoch motivierten und engagierten Team. Darüber hinaus bieten wir Ihnen die Möglichkeit, selbstständig und eigenverantwortlich zu Arbeiten. Sie finden bei uns gute interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten, die Chance zur beruflichen Weiterentwicklung, zahlreich Maßnahmen zur Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Vergütung erfolgt nach TV-UK.


Ihr Profil

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium bzw. Ausbildung im Gesundheitswesen/Zusatzstudium
  • Sehr gute theoretische Kenntnisse und praktische Erfahrung im Qualitäts- und Projektmanagement
  • Methodische, analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, sichere Prioritätensetzung sowie hohe Eigeninitiative und ein effektives Zeitmanagement
  • Sie arbeiten gerne im Team, sind belastbar und verfügen über ausgeprägte kommunikative Eigenschaften und einer hohen sozialen Kompetenz
  • Sehr gute IT-Kenntnisse
  • Idealerweise Kenntnisse der Strukturen und Abläufe eines Krankenhauses


Wir bieten Ihnen

  • Zielorientierte individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Gezielte Einarbeitung
  • Jobticket
  • Möglichkeit der Kinderbetreuung (Kinderkrippe und Kindergarten) sowie Zuschuss zur Ferienbetreuung für Schulkinder
  • Informationen zur Wohnungssuche
  • Aktive Gesundheitsförderung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Zugriff auf die Universitätsbibliothek und andere universitäre Einrichtungen (z. B. Universitätssport)


Kontakt & Bewerbung


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 06.04.2017 per E-Mail oder Post.

Universitätsklinikum Heidelberg
Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT)
Kirsten Bikowski
Im Neuenheimer Feld 460
69120 Heidelberg
kirsten.bikowski@nct-heidelberg.de

Veröffentlichung: 23.03.2017

Wir stehen für Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Das Universitätsklinikum strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit dienstliche oder rechtliche Gründe nicht entgegenstehen.

Klinische/r Dokumentar/in - Translationale Onkologie

Kennziffer: 099/2017
Beginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Befristung: Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.
Bewerbungsschluss: 12. April 2017

Das Deutsche Konsortium für Translationale Krebsforschung (DKTK) ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), der beteiligten Bundesländer und des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) und wurde als eines der sechs Deutschen Zentren der Gesundheitsforschung (DZGs) gegründet. Im DKTK verbindet sich das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) als Kernzentrum langfristig mit onkologisch besonders ausgewiesenen universitären Partnerstandorten und Kliniken in Deutschland. Das Konsortium fördert interdisziplinäre Forschungsthemen an der Schnittstelle zwischen Grundlagenforschung und Klinik, sowie klinische Studien zu innovativen Therapie- und Diagnoseverfahren.

Das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg ist eine Kooperation des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) und des Universitätsklinikums Heidelberg. Als "Comprehensive Cancer Center" und onkologisches Spitzenzentrum der Deutschen Krebshilfe verbindet das NCT interdisziplinäre Patientenversorgung mit exzellenter Krebsforschung unter einem Dach. Am NCT wird Personalisierte Onkologie als zentrumweites Programm verfolgt. Das NCT Präzisionsonkologie Programm vereint alle Aktivitäten, unter anderem in den Bereichen Genomik, Proteomik, Bildgebung, Radiotherapie, Immunologie und Prävention, mit dem Ziel einer individualisierten Krebsmedizin.

Das NCT MASTER (Molecularly Aided Stratification for Tumor Eradication Research)-Programm hat zum Ziel, entitätenübergreifend auf der Basis von Veränderungen im Erbgut einzelner Tumoren individuell angepasste Therapiestrategien zu entwickeln.

Zur Unterstützung des interdisziplinären Workflows am NCT und der internen und externen Partner suchen wir eine/n klinische/n Dokumentationsassistenten/in.

Ihre Aufgaben:

Sie sind verantwortlich für die Registrierung und fortlaufende Dokumentation der Patienten im Studiensystem.

Außerdem gehören zu Ihrer Verantwortung:

  • Sachgerechte Ablage und Pflege von zentralen Studiendokumenten und Datenbanken
  • Schriftliche oder EDV-gestützte Dokumentation der Patientenverläufe
  • Korrespondenz mit anderen Studienzentren


Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/zur medizinischen Dokumentationsassistenten/in
  • Grundkenntnisse der onkologischen Dokumentation
  • Berufserfahrung erwünscht
  • Grammatische und orthographische Sicherheit der deutschen Sprache
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sehr sicher im Umgang mit elektronischen Medien, Datenbanken und Softwarepaketen
  • Teamfähigkeit, Selbstständiges Arbeiten, Organisationstalent, ein hohes Maß an Flexibilität und Engagement


Wir bieten:

  • Interessanten, vielseitigen Arbeitsplatz
  • Internationales Umfeld
  • Vergütung nach TV-L
  • Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Gute Fort- und Weiterbildung


Kontakt & Bewerbung


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Lena Fuchs, Telefon 06221 42-1633.

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen von Schwerbehinderten sind uns willkommen.

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kennziffer vorzugsweise über das Online-Bewerbertool: www.dkfz.de/jobs

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir per Post zugesandte Unterlagen (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personal- und Sozialwesen, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurücksenden und Bewerbungen per E-Mail nicht angenommen werden können.

Technische/r Assistent/in in Teilzeit 50% - Präventive Onkologie

Kennziffer: 055/2017
Beginn: Mai 2017
Befristung:
Die Stelle ist zunächst bis zum 31. Dezember 2018 befristet.
Bewerbungsschluss: 29. März 2017


Ihre Aufgaben:

Die Abteilung Präventive Onkologie am Nationalen Zentrum für Tumorerkrankungen (NCT) führt große epidemiologische Studien zu Möglichkeiten der Verbesserung der Prävention und Früherkennung von Krebserkrankungen sowie zur medizinischen Versorgung, Prognose und Lebensqualität von Krebspatientinnen und -patienten durch. Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir eine/n technische/n Assistenten/in, bevorzugt mit medizinisch technischer Ausbildung.

Ein Schwerpunkt Ihrer Arbeit ist die Routineaufarbeitung humaner Bioproben z.B. die Prozessierung verschiedener Blutderivate (Buffy Coat, Serum, Plasma, Isolierung von PBMCs) sowie von Stuhl, Speichel, Urin, Atemkondensat und Gewebe im Rahmen von Studien. Zur Sicherung einer einheitlich hohen Probenqualität führen Sie die Arbeitsschritte nach festen Standardprotokollen durch und registrieren die Proben in einem elektronischen Laborinformationssystem. Weiterhin sind Sie für die sachgerechte Lagerung und Verwaltung der Proben sowie die Eingabe probenspezifischer Daten in unsere Datenbanken verantwortlich.

Ein weiteres, zukünftiges Aufgabenfeld ist die Messung verschiedener Biomarker in den Bioproben. Die dabei anzuwendenden Arbeitstechniken umfassen u.a. molekularbiologische Methoden, wie die Isolation von DANN und RNA aus Gewebe-, Blut- und Stuhlproben, PCR, qRT-PCR, ELISAs. Sie werden die Tests zum Teil eigenverantwortlich etablieren, aber auch auf bestehende Protokolle der Arbeitsgruppe zurückgreifen können. Sie arbeiten eng mit den Mitarbeitern der Arbeitsgruppe zusammen.


Ihr Profil:


Sie besitzen eine abgeschlossene Berufsausbildung als MTA, BTA, MT(L)A oder vergleichbare Qualifikation und haben idealerweise Erfahrungen in der Aufarbeitung humaner Bioproben und der Durchführung molekularbiologischer Versuche (ELISA, qRT-PCR). Sie zeichnen sich durch ein hohes Maß an Eigenverantwortung, Organisationstalent, Flexibilität, Lernbereitschaft, Motivation und Engagement aus. Sie arbeiten gerne im Team, sind detailorientiert und präzise. Sehr gute Computerkenntnisse sind Voraussetzung. Kommunikation in englischer Sprache ist ein zusätzliches Asset, über das Sie verfügen.

Wichtig: Sie sind bezüglich der Arbeitszeit flexibel und können (bei entsprechendem Freizeitausgleich) an durchschnittlich 2-3 Tagen pro Woche bis ca. 21:00 Uhr arbeiten oder bereits früh ab 7 Uhr.


Wir bieten:

  • Interessanten, vielseitigen Arbeitsplatz
  • Internationales Umfeld
  • Vergütung nach TV-L
  • Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Gute Fort- und Weiterbildung

 

Kontakt & Bewerbung

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Dr. Petra Schrotz-King, Telefon 06221 56-35970.

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen von Schwerbehinderten sind uns willkommen.

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kennziffer vorzugsweise über das Online-Bewerbertool: www.dkfz.de/jobs

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir per Post zugesandte Unterlagen (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personal- und Sozialwesen, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurücksenden und Bewerbungen per E-Mail nicht angenommen werden können.

Arzt/Ärztin / Facharzt/Fachärztin in der Forschung - Translationale Onkologie

Kennziffer: 098/2017
Beginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Befristung: Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet, eine Verlängerung ist vorgesehen. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.
Bewerbungsschluss: 12. April 2017

Ihre Aufgaben:

Das Deutsche Konsortium für Translationale Krebsforschung (DKTK) ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), der beteiligten Bundesländer und des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) und wurde als eines der sechs Deutschen Zentren der Gesundheitsforschung (DZGs) gegründet. Im DKTK verbindet sich das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) als Kernzentrum langfristig mit onkologisch besonders ausgewiesenen universitären Partnerstandorten und Kliniken in Deutschland. Das Konsortium fördert interdisziplinäre Forschungsthemen an der Schnittstelle zwischen Grundlagenforschung und Klinik, sowie klinische Studien zu innovativen Therapie- und Diagnoseverfahren.

Das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg ist eine Kooperation des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) und des Universitätsklinikums Heidelberg. Als "Comprehensive Cancer Center" und onkologisches Spitzenzentrum der Deutschen Krebshilfe verbindet das NCT interdisziplinäre Patientenversorgung mit exzellenter Krebsforschung unter einem Dach. Am NCT wird "Personalisierte Onkologie" als zentrumsweites Programm verfolgt. Das NCT Präzisionsonkologie-Programm vereint alle Aktivitäten, unter anderem in den Bereichen Genomik, Proteomik, Bildgebung, Radiotherapie, Immunologie und Prävention, mit dem Ziel einer individualisierten Krebsmedizin. Das MASTER (Molecularly Aided Stratification for Tumor Eradication Research)-Programm hat zum Ziel, entitätenübergreifend auf der Basis von Veränderungen im Erbgut einzelner Tumoren individuell angepasste Therapiestrategien zu entwickeln.

Zur Unterstützung und Weiterentwicklung des interdisziplinären Workflows in DKTK MASTER suchen wir eine/n Arzt/Ärztin / Facharzt/Fachärztin. Zu Ihren Aufgaben gehören (a) die Rekrutierung und kontinuierliche Betreuung von Patienten mit Tumorerkrankungen, die für eine Ganzgenomsequenzierung in Frage kommen, (b) die patientenbezogene Auswertung und klinische Interpretation molekularer Informationen aus Hochdurchsatzanalysen, einschließlich der aktiven Mitgestaltung eines regelmäßig stattfindenden "Molekularen Tumorboards", und © die klinische Umsetzung von aus den molekularen Profilen individueller Tumoren abgeleiteter Behandlungsempfehlungen.


Ihr Profil:

  • Ärztliche Approbation (abgeschlossene Ausbildung zum/zur Facharzt/Fachärztin für Innere Medizin und Gebietsbezeichnung für Hämatologie und Internistische Onkologie von Vorteil, aber keine Voraussetzung)
  • Erfahrung in der interdisziplinären Betreuung von Patienten mit Tumorerkrankungen
  • Erfahrung in der Bewertung der molekularen Charakteristika von Tumorerkrankungen
  • Interesse an der Anwendung und Weiterentwicklung individualisierter zielgerichteter Tumortherapien


Wir bieten:

  • Interessanten, vielseitigen Arbeitsplatz
  • Internationales Umfeld
  • Vergütung nach TV-L
  • Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Gute Fort- und Weiterbildung


Kontakt & Bewerbung

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Lena Fuchs, Telefon 06221 42-1633.

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen von Schwerbehinderten sind uns willkommen.

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kennziffer vorzugsweise über das Online-Bewerbertool: www.dkfz.de/jobs

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir per Post zugesandte Unterlagen (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personal- und Sozialwesen, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurücksenden und Bewerbungen per E-Mail nicht angenommen werden können.

Postdoc - Neuroimmunology and Brain Tumor Immunology

Ref.-No: 034/2017
Start:
March 2017
Duration: The position is limited to 2 years with possibility for extension. The position can in principle be part-time.
Closing date:
March 31, 2017

Job Description:

Targeting the aryl hydrocarbon receptor (AhR) for cancer immunotherapy The Clinical Cooperation Unit Neuroimmunology and Brain Tumor Immunology are affiliated with the University Hospital Heidelberg and the National Center for Tumor Diseases. The unit focuses on the development of individualized, molecularly based immunotherapeutic treatment concepts from patient to bench and back.

While we develop and work with sophisticated animal models to answer fundamental questions in tumor immunology the overarching aim is to translate our experimental findings into clinical practice. In the past years we have identified key steps in the metabolism of the essential amino acid tryptophan as an endogenous mechanism of inhibition of unwanted immune responses in the context of brain tumors as well as a key receptor of immunosuppressive tryptophan catabolites. These discoveries have led to new insights into the role of tryptophan metabolism in cancer as well as novel targets for therapeutic approaches. The discovery that TDO-derived tryptophan metabolites (kynurenines) drive the growth of brain and probably other types of cancer via the activation of the aryl hydrocarbon receptor (AHR) implied further questions which we currently address in tumor models. A central goal is the identification of drugs interfering with tryptophan catabolism as potential therapeutics malignant glioma.

We are looking for a highly motivated postdoc to develop a novel therapeutic approach to enhance antitumor immunity in preclinical models and human material with the clear aim to translate this approach into a clinical application in cancer immunotherapy. The project involves close interactions with the DKFZ-Bayer Immunotherapy Unit and allows insights into drug development strategies.

Your profile:

  • PhD and master degree in biology / life sciences with a track record of relevant publications in peer-reviewed journals
  • Strong expertise in immunology (flow cytometry, ELISpot assays) and in vivo tumor model
  • An excellent written and oral command of English is essential
  • A great, proactive and open-minded work attitude, good team player, and very good problem-solving skills


For further information, please see:

  • Cancer Immunotherapy by Targeting IDO1/TDO and Their Downstream Effectors. Platten M et al., Front Immunol. 2015 Jan PMID: 25628622Constitutive
  • IDO expression in human cancer is sustained by an autocrine signaling loop involving IL-6, STAT3 and the AHR. Litzenburger UM et al., Oncotarget. 2014 Feb PMID: 24657910
  • An endogenous tumour-promoting ligand of the human aryl hydrocarbon receptor. Opitz CA et al., Nature. 2011 PMID: 21976023

Full applications should include a curriculum vitae, a letter of motivation, certificates, expected availability date, a list of publications, and 2-3 references

We offer:

  • Interesting and multifaceted workplace
  • Reimbursement according to TV-L
  • Flexible working hours
  • Advanced training possibilities


Contact & Application:

For further information please contact Prof. Dr. Michael Platten, phone 0621 383-2885.

The German Cancer Research Center is committed to increase the percentage of female scientists and encourages female applicants to apply. Among candidates of equal aptitude and qualifications, a person with disabilities will be given preference.

To apply for a position please use our online application portal: www.dkfz.de/jobs

We ask for your understanding that we cannot return application documents that are sent to us by post (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) and that we do not accept applications submitted via email. We apologize for any inconvenience this may cause.

Referent/ Referentin des NCT Direktors - Translationale Onkologie

Kennziffer: 076/2017
Beginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Befristung: Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.
Bewerbungsschluss: 29. März 2017

Ihre Aufgaben:

Das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg ist das führende onkologische Spitzenzentrum in Deutschland. Gründer und Träger des NCT sind das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ), das Universitätsklinikum Heidelberg, die Medizinische Fakultät Heidelberg und die Deutsche Krebshilfe. Im Rahmen des durch Bund und Länder geförderten Ausbaus des NCT Heidelberg und seinem Partnerstandort Dresden zu einem internationalen Spitzenzentrum der patientennahen, individualisierten Krebsmedizin sollen weitere Profilbereiche mit wissenschaftlicher und klinischer Exzellenz aufgebaut werden. Ihr Aufgabenprofil umfasst die Unterstützung des NCT Direktors bei operativen und strategischen Aufgaben, insbesondere auch in der Entwicklung wissenschaftlicher und klinischer Profilbereiche im Rahmen des NCT Ausbaus.


Weitere Aufgaben sind:

  • Vorbereitung und Nachbereitung von Sitzungen
  • Ausarbeitung von Vorlagen und Konzeptpapieren
  • Bearbeitung der Korrespondenz
  • Koordination und Ausbau der Kooperationen mit nationalen und internationalen Partnern des NCT
  • Selbstständige Bearbeitung von Projekten bzw. Mitarbeit in Projektgruppen
  • Optimierung und Vernetzung der NCT Forschungs- und Klinikstrukturen
  • Unterstützung bei Wissenschafts-/Strukturanträgen und Begutachtungen des NCT


Ihr Profil:

  • Ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes Universitätsstudium bevorzugt in den Lebenswissenschaften; Promotion erwünscht; Berufserfahrungen im wissenschaftlichen und administrativen Projektmanagement sind von Vorteil
  • Eine ausgeprägte strukturierte und strategieorientierte Arbeitsweise
  • Ein zuverlässiger, effizienter und selbstständiger Arbeitsstil
  • Souveräne Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Freundliches und selbstsicheres Auftreten, eine kommunikative, offene Persönlichkeit
  • Ein hohes Maß an Belastbarkeit, Flexibilität und Einsatzfreude
  • Organisationsgeschick, schnelle Auffassungsgabe und analytisches Denkvermögen sowie Loyalität


Wir bieten:

  • Interessanten, vielseitigen Arbeitsplatz
  • Internationales Umfeld
  • Vergütung nach TV-L
  • Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Gute Fort- und Weiterbildung


Kontakt & Bewerbung

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Lena Fuchs, Telefon 06221 42-1633

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen von Schwerbehinderten sind uns willkommen.

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kennziffer vorzugsweise über das Online-Bewerbertool: www.dkfz.de/jobs

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir per Post zugesandte Unterlagen (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personal- und Sozialwesen, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurücksenden und Bewerbungen per E-Mail nicht angenommen werden können.

Technische/r Assistent/in - Angewandte Funktionelle Genomik

Kennziffer: 071/2017
Beginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Befristung: Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet, eine an die Befristung anschließende Weiterbeschäftigung ist möglich. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.
Bewerbungsschluss: 07. April 2017

Die Arbeitsgruppe Angewandte Funktionelle Genomik am Deutschen Krebsforschungszentrum und am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Heidelberg (Leiterin: Prof. Dr. Claudia Scholl) beschäftigt sich mit der Erforschung der molekularen Mechanismen, die der Entstehung von Leukämien und soliden Tumoren zugrunde liegen mit dem Ziel, neue Ansätze zur zielgerichteten Krebsbehandlung zu entwickeln.

Ihre Aufgaben:

Wir suchen eine/n begeisterungsfähige/n technische/n Assistenten/in mit Interesse an kliniknaher Grundlagenforschung und Freude an Teamarbeit. Die/der erfolgreiche Bewerber/in wird in einem internationalen Team gemeinsam mit Postdoktoranden und Ph.D.-Studenten an spezifischen Forschungsprojekten arbeiten. Der Aufgabenbereich umfasst insbesondere die Etablierung, Planung, Durchführung und Auswertung von Experimenten mit Mäusen. Hierzu zählen beispielsweise Transplantationen von Knochenmark, intravenöse und intraperitoneale Injektionen, die Obduktion mit Organgewinnung für weiterführende Experimente, Blutentnahmen und die Genotypisierung von gentechnisch veränderten Mauslinien. Hinzu kommen Arbeiten mit Mausgeweben (histologische Schnitte, Immunfluoreszenz- und immunhistochemische Färbungen), Proteinen (Western Blotting, Immunpräzipitation) und DANN/RNA (Klonierung, Sequenzierung, DANN-/RNA-Präparation) und Zellkulturarbeiten im S1- und S2-Bereich (Kultur von Tumorzelllinien, Produktion von Lenti-/Retroviren, Transduktion von Zelllinien).

Ihr Profil:

Die/der Bewerber/in sollte einen Abschluss als medizinisch- oder biologisch-technische/r Assistent/in oder eine vergleichbare Ausbildung haben. Erwartet werden ein hohes Maß an Motivation, Flexibilität, Eigeninitiative und Eigenverantwortlichkeit sowie gute Kommunikationsfähigkeit in Englisch. Erfahrung mit tierexperimentellen Arbeiten ist essentiell. Ein erfolgreich abgeschlossener tierexperimenteller Kurs (FELASA B) sollte vorhanden sein.

Wir bieten:

  • Interessanten, vielseitigen Arbeitsplatz
  • Internationales Umfeld
  • Vergütung nach TV-L
  • Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Gute Fort- und Weiterbildung


Kontakt & Bewerbung

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Lena Fuchs, Tel.: 06221 42-1633.

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen von Schwerbehinderten sind uns willkommen.

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kennziffer vorzugsweise über das Online-Bewerbertool: www.dkfz.de/jobs

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir per Post zugesandte Unterlagen (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personal- und Sozialwesen, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurücksenden und Bewerbungen per E-Mail nicht angenommen werden können.

Praktikant/in gesucht

Pflichtpraktikum gemäß Studienordnung / Freiwilliges Praktikum: 6 Wochen bis 3 Monate

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Praktikanten (m/w) im Bereich Public Relations des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg. Das Praktikum wird nicht vergütet.

Das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT)
Das NCT Heidelberg ist eine gemeinsame Einrichtung des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ), des Universitätsklinikums Heidelberg, der Medizinischen Fakultät Heidelberg und der Deutschen Krebshilfe. Ziel des NCT ist die Verknüpfung von vielversprechenden Ansätzen aus der Krebsforschung mit der Versorgung der Patienten von der Diagnose über die Behandlung, die Nachsorge sowie der Prävention. Die interdisziplinäre Tumorambulanz ist das Herzstück des NCT. Hier profitieren die Patienten von einem individuellen Therapieplan, den fachübergreifende Expertenrunden, die sogenannten Tumorboards, zeitnah erstellen. Das In Dresden wird seit Beginn des Jahres 2015 ein Partnerstandort des NCT aufgebaut.


Bei uns

  • lernen Sie die Produktion des NCT-Magazins „Connect“ kennen – von der Themenplanung bis zur Druckvergabe,
  • sammeln Sie Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit auf dem Gebiet der Krebsmedizin,
  • bekommen Sie aus erster Hand einen Einblick in ein führendes Tumorzentrum.


Ihre Aufgaben

  • Verfassen von redaktionelle Beiträgen für externe und interne Kommunikationskanäle
  • Redaktionelle Mitarbeit am NCT-Magazin „Connect“
  • Bilder recherchieren und auswählen
  • Redigieren von Texten
  • Organisatorische Aufgaben innerhalb der Pressestelle: zum Beispiel Fernsehteams oder Fotoshootings im NCT begleiten
  • Unterstützung beim Ausbau und der inhaltlichen Betreuung unserer Social Media-Kanäle und unserer Webseiten
  • Eigenverantwortliche Übernahme von kleinen Projekten
  • Mitarbeit bei der Organisation und Durchführung der NCT-Benefizveranstaltungen: NCT-Lauf, Rudern gegen Krebs und das NCT-Benefizkonzert „Takte gegen Krebs“


Wir erwarten von Ihnen

  • Ein naturwissenschaftliches oder medizinisches Studium oder Studium mit Fachrichtung Marketing, Kommunikation oder ein vergleichbarer Studiengang
  • Interesse am Journalismus sowie an Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • eine gute und sichere Schreibe
  • Eigeninitiative, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie zielorientierte Arbeitsweise


Lust uns im Bereich Public Relations zu unterstützen?

Dann bewerben Sie sich jetzt und senden Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihres  frühestmöglichen Starttermins per E-Mail an friederike.fellenberg@nct-heidelberg.de

Kontakt:

Dr. Friederike Fellenberg                          
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT)
Im Neuenheimer Feld 460
69120 Heidelberg
T: +49 (0)6221 56 5930

Doctoral candidate - Preventive Oncology

Ref-No.: 056/2017
Start:
earliest possible date
Duration:
The position is limited at first to 3 years.
Closing date:
March 22, 2017


Job Description:

  • Studies in the field of preventive oncology
  • Collaboration in local, national and international consortia
  • Literature reviews, participation in collecting, processing and analysing epidemiological data
  • Preparation of publications


Your profile:

  • Master level degree in a biomedical discipline
  • Ideally: additional qualification in medical biometry or epidemiology
  • Very good statistical skills
  • Interest in clinical epidemiologic and public health research questions
  • Enthusiasm for assessing the scientific literature, for preparation of reports and publications in international journals in English
  • Enthusiasm for working in interdisciplinary, team-oriented research groups
  • Very good command of written and spoken English
  • Preferable: experience in statistical software (SAS, R)


We offer:

  • Interesting and multifaceted workplace
  • Reimbursement according to TV-L
  • Flexible working hours
  • Advanced training possibilities


Contact & Application:

For further information please contact Prof. Dr. Hermann Brenner, phone +49 6221 42-1301.

The German Cancer Research Center is committed to increase the percentage of female scientists and encourages female applicants to apply. Among candidates of equal aptitude and qualifications, a person with disabilities will be given preference.

To apply for a position please use our online application portal: www.dkfz.de/jobs

We ask for your understanding that we cannot return application documents that are sent to us by post (Deutsches Krebsforschungszentrum, Personalabteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) and that we do not accept applications submitted via email. We apologize for any inconvenience this may cause.

NCT HSO Fellowship-Program



About the NCT HSO Fellowship Program

The NCT Heidelberg School of Oncology (NCT HSO) provides a tailored fellowship program for scientists and physician scientists in translational cancer research and medicine. The aim of the NCT HSO is to promote training for professional excellence in oncology and to improve multidisciplinary scientific and clinical interactions between laboratory‐based researchers and clinician scientists.

Curricula

The NCT HSO training and education program will encompass clinical & research training and career development activities for fellows in laboratories, research groups and clinical departments within specialized curricula:

  • Scientists pursue a translational cancer research project mentored by DKFZ, NCT or UKL‐HD research groups;
  • Physician Scientists are granted protected research time (25‐100%, allowing flexible curricula according to the candidates’ needs) for a translational cancer research project/trial at DKFZ, NCT or UKL‐HD research groups. They have access to clinical training to qualify for board exams in clinical disciplines of oncology;
  • Fellows have to attend a defined number of educational events offered at internal (e.g. NCT Heidelberg Grand Rounds, NCT State‐of‐the‐Art Seminar Series, DKFZ Progress in cancer research lectures and NCT/UKLHD Interdisciplinary Thursday Lecture) and external conferences, seminars and workshops with a focus on basic, translational and clinical cancer research;
  • Written examination on core topics of the NCT HSO fellowship program such as biometrics/biostatistics, bioinformatics, clinical trial management, Good scientific practice (GSP);
  • Access to DKTK (German Cancer Consortium) activities such as the annual DKTK Summer School as well as exchange and rotation between DKTK partner sites;
  • A certificate upon successful participation is dependent on having attended the obligatory courses, the completion of the research project and a successful examination.

Besides these curricula, the NCT HSO fellowship program is open for a modified training program according to the needs of the applicant and the hosting department.

Prerequisites

Academic requirements for scientists:
Applicants must show a clear commitment for translational cancer research including commitment to obtain broad knowledge in the medical aspects of cancer research and care and should wish to develop careers in clinically relevant research.

Academic requirements for physicians:

Applicants for physician scientist positions need to hold a valid approbation to practice medicine in the EU or Germany. M.D. (M.D. or M.D./Ph.D.) should be candidates finishing their training following their residency and/or fellowship, who wish to prepare for careers in academic medicine.

Selection Process

Candidates will be selected according to their qualification and suitability by a nominated selection committee in a competitive selection process. Candidates meeting the application criteria are invited for an interview and a presentation, which will take place in Heidelberg.

Application Documents

  1. One page (DIN A4) statement of research interest (including research proposal);
  2. Curriculum vitae;
  3. List of publications (including awards);
  4. Copy of the latest degree certificate (officially acknowledged);
  5. Two letters of recommendation.
  6. Applications need to be prepared in English. Complete application papers have to be submitted as a single PDF (max. 5MB) to Dr. Sigrid Ziegler: sigrid.ziegler@nct‐heidelberg.de.

The NCT Heidelberg is an equal opportunity employer and affirms the right of every qualified applicant to receive consideration for employment. The NCT Heidelberg is committed to increase the percentage of female scientists and encourages female applicants to apply. Among candidates of equal aptitude and qualifications, a person with disabilities will be given preference.

Funding

NCT HSO fellows will be funded according to TV‐L or TV‐UK.

Contact

Dr. rer. nat. Sigrid Ziegler, DKTK/NCT
Phone: +49 6221 56‐36458
E-Mail: sigrid.ziegler@nct‐heidelberg.de