Grußwort zum NCT-Lauf 2022



Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

aller guten Dinge sind bekanntlich drei – und so haben sich die Veranstalter des NCT-Laufs entschieden, das beliebte Lauf-Event nach 2020/21 aufgrund der unvorhersehbaren Entwicklungen der Pandemie erneut virtuell stattfinden zu lassen. Unter dem Motto „NCT-LAUFend gegen Krebs: Alleine.Zusammen! startet die Veranstaltung in sein 11. Jahr.

Vom 1. bis 3. Juli heißt es dann wieder für Sportler auf der ganzen Welt Laufschuhe schnüren und lossprinten. Im vergangenen Jahr beteiligten sich etwa 8000 Läuferinnen und Läufer an über 1000 Standorten auf der ganzen Welt. Besonders bewegt haben mich als Schirmherr der Veranstaltung die vielen Bilder der unterschiedlichsten Menschen in den sozialen Medien, die laufend ihre Solidarität mit an Krebs Erkrankten bekundet haben.

Der Spendenlauf des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen ist eine Erfolgsgeschichte. Seit dem Startschuss vor mehr als zehn Jahren haben Tausende von Teilnehmern nicht nur persönliche Rekorde aufgestellt, sondern vor allem zusammen Unglaubliches erreicht. Insgesamt rund 429.000 gelaufene Kilometer erbrachten Spenden von 850.000 Euro. Das sind wirklich beeindruckende Zahlen. Mit diesem Geld konnten Forschungsprojekte verwirklicht werden, die vielen Krebskranken zugutekamen. Mindestens genauso wichtig ist aber auch, dass der Lauf das Thema Krebs in der Öffentlichkeit sichtbar macht und es ins Gespräch bringt.

Mein Dank gilt dem Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen für seine unermüdlichen Bemühungen im Kampf gegen den Krebs und kreativen Einfällen in herausfordernden Zeiten. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wünsche ich viel Kraft und Motivation für den Wettkampf, den Zuschauern viel Freude beim Mitfiebern.