Newsletter abonnieren

Gesichter des NCT-Laufs

In den letzten Jahren hat sich der NCT-Lauf zur größten Laufveranstaltung in Heidelberg und Umgebung und zum größten Benefizlauf der Region etabliert. Das wäre allerdings nicht möglich ohne die vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die Fans an der Strecke, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des NCT, DKFZ und Universitätsklinikums Heidelberg und die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer.

Mit mehreren Interviews möchten wir Ihnen ein paar der Gesichter vorstellen, die den Lauf zu etwas ganz Besonderem machen.

Markus Patten läuft seit seiner Jugendzeit regelmäßig. 2006 diagnostizierten die Ärzte allerdings einen angeborenen Herzklappenfehler. Im Oktober 2007 wurde die betroffene Herzklappe durch eine künstliche Herzklappe ersetzt. Seine Laufleidenschaft hat er dadurch nicht verloren. Es geht ihm dabei nicht um Höchstleistungen, sondern auch darum anderen Mut zu machen sich von ihrem Handicap nicht einschränken zu lassen.

Tanya Thouw arbeitet im SAP Health Team. In diesem Jahr nimmt sie mit ihren beiden Kindern am NCT-Lauf teil.

Professor Friederike Rosenberger ist Sportwissenschaftlerin und stellvertretende Leitung der AG Onkologische Sport- und Bewegungstherapie am NCT Heidelberg. Sie unterstützt den Lauf regelmäßig als Streckenposten. Darüber hinaus hat sie ein paar Tipps für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer am diesjährigen NCT-Lauf.

Prof. Stefan Fröhling (rechts) ist kommissarischer geschäftsführender Direktor des NCT Heidelberg. Der Arzt und Wissenschaftler ist bei jedem NCT-Lauf selber mit am Start.

Als Mitarbeiterin in der NCT Heidelberg School of Oncology verantwortet Dr. Ingrid Schamal zahlreiche Veranstaltungen wie das NCT-Frühjahrssymposium oder den Heidelberger KrebsPatiententag. Seit dem ersten NCT-Lauf organisiert sie als ehrenamtliche Helferin die Streckenposten des NCT-Rundenlaufs.

Der vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) zuletzt 2017 ausgerichtete „Heidelberger Lauf für die Krebsforschung“ geht ab diesem Jahr im 7. NCT-Lauf auf. Das Organisationsteam des NCT freut sich über die Läuferinnen und Läufer des DKFZ, die nun zum NCT-Lauf dazukommen. Alexandra Stumpf ist Mitarbeiterin im Fundraising des DKFZ und hat den DKFZ-Lauf jahrelang betreut. Hier schildert sie, wie es zu der Entscheidung kam und worauf sich die Läuferinnen und Läufer des DKFZ freuen dürfen.