News vom Netzwerk OnkoAktiv

vom 30.11.2016

Netzwerk OnkoAktiv mit kleinem „Stern des Sports in Silber“ ausgezeichnet

Preisverleihung am 05.12.2016 um 19:00 Uhr in Karlsruhe

Quelle: BWGV
 

Für seine engagierte Arbeit erhält das Netzwerk OnkoAktiv am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg den kleinen „Stern des Sports in Silber“. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung auf Landesebene“, sagte Joachim Wiskemann Leiter der AG „Onkologische Sport- und Bewegungstherapie“. Er hat am NCT die Initiative OnkoAktiv ins Leben gerufen und zusammen mit Beate Biazeck aufgebaut. Mit OnkoAktiv habe man sich zum Ziel gesetzt, krebskranke Menschen an wohnortnahe Sport- und Bewegungsanbieter zu vermitteln, um eine möglichst flächendeckende Versorgung zu erreichen. Zudem steht die Fort- und Weiterbildung von Ärztinnen/en und Pflegepersonal sowie von Sport- und Physiotherapeutinnen/-en im Mittelpunkt des Programmes. Mit Blick auf die Versorgungsstruktur soll mittelfristig eine geschlossene bewegungstherapeutische Behandlungskette von der Akutklinik, über die Rehabilitation bis hin in das wohnortnahe Umfeld der Patientin/des Patienten entstehen und somit eine verbesserte Behandlung onkologischer Patientinnen/Patienten erreicht werden.

Die Preisverleihung der „Sterne des Sports in Silber“ findet am Montag, 5. Dezember 2016 um 19:00 Uhr in der BWGV-Akademie, Karlsruhe-Rüppurr statt. Die Laudationes werden von Andreas Toba, Deutscher Mehrkampfmeister und Olympiateilnehmer 2016, gehalten.

Die „Sterne des Sports“ sind eine gemeinsame Initiative des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB) und der Volksbanken Raiffeisenbanken. Der Wettbewerb hat zum Ziel ehrenamtliches Engagement in Sportvereinen zu fördern und auszuzeichnen. Der Wettbewerb erfolgt über drei Stufen und wird auf Kreis-, Landes- und Bundesebene durchgeführt.
 Weitere Informationen zum Wettbewerb: www.sterne-des-sports.de