vom 15.09.2017

Berufstätigkeit und Krebs Infoveranstaltung: Sozial- und arbeitsrechtliche Grundlagen

Einladung zur Informationsveranstaltung im Rahmen des Beratungsangebots "Im Leben bleiben": Sozial- und arbeitsrechtliche Grundlagen: 21. September 2017, 16:30 – 18:00 Uhr, Raum K2/K3. Die Teilnahme ist kostenlos.

Menschen, die zum Zeitpunkt einer Krebsdiagnose im Berufsleben stehen, müssen neben krankheitstypischen Belastungen eine Vielzahl von berufsbezogenen Problemen bewältigen. Wichtige Fragen können sein: Wie ist mein Lebensunterhalt während einer langen Behandlungszeit sichergestellt? Wie offen gehe ich bei meinem Arbeitgeber, meinen Kollegen mit meiner Erkrankung um? Bleibt meine Leistungsfähigkeit erhalten? Was geschieht, wenn ich meinen Beruf nicht mehr ausüben kann? Wo erhalte ich bei Problemen am Arbeitsplatz Unterstützung? Diese und weitere Fragen, die Ihre berufliche Situation betreffen, wollen wir im Rahmen des Beratungsprojektes „Im Leben bleiben“ mit Ihnen bearbeiten.

Wir wollen Sie im Zusammenhang mit Ihrer beruflichen Situation

  • über relevante sozial- und arbeitsrechtlichen Ansprüche informieren
  • unterstützen, zusätzliche Belastungen zu vermeiden oder zu reduzieren
  • stärken, um Ihre Handlungsfähigkeit zu erhalten oder wiederherzustellen.

Das Angebot setzt sich aus drei Bausteinen zusammen:

Persönliche Beratung:
Individuelles berufsbezogenes Beratungsangebot, sozial- und arbeitsrechtliche Informationen, Unterstützung im Kontakt mit Arbeitgeber und Leistungsträgern

Informationsveranstaltungen:
Im Rahmen des Projektes bieten wir zwei Informationsverantaltungen
mit unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten an:

  1. Sozial- und arbeitsrechtliche Grundlagen: 21. September 2017, 16:30 – 18:00 Uhr, Raum K2/K3
  2. Wie kommuniziere ich meine Erkrankung am Arbeitsplatz? Umgang mit Vorgesetzten und Kollegen: 16. November 2017, 16:30 – 18:00 Uhr, Raum K2/K3

Begleitforschung: Das Beratungsprojekt wird im Rahmen einer Studie wissenschaftlich begleitet. Dazu bitten wir die Teilnehmer, am Anfang und am Ende einen Fragebogen auszufüllen und ggf. für ein Interview zur Verfügung zu stehen.

Anmeldung

Wenn Sie Interesse an unserem Beratungsangebot für berufstätige Patientinnen und
Patienten haben, nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Sozialdienst, NCT Heidelberg:
Eva Lotta Altevogt
Tel.: 06221 56-34381
E-Mail: evalotta.altevogt@med.uni-heidelberg.de

Jürgen Walther
Tel.: 06221 56-36837
E-Mail: juergen.walther@med.uni-heidelberg.de