DARIO Studie

Darmkrebsprävention-Innovative Wege am NCT

Die DARIO Studie ist eine großangelegte wissenschaftliche Studie, die am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) in Zusammenarbeit mit dem Interdisziplinären Endoskopie Zentrum Heidelberg  (IEZ) an der Medizinischen Klinik in Heidelberg durchgeführt wird.

Ziel der Studie

Hauptziel der Studie ist die Entdeckung und Bewertung neuer Früherkennungstests, mit denen Krebs und seine Vorstufen früher erkannt werden können.

Zusätzlich möchten wir herausfinden,

  • Wie gut das Angebot einer Darmspiegelung,  bei der der Darm nach Polypen und verdächtigen Veränderungen untersucht wird, in der Altersgruppe zwischen 50 und 54 Jahren angenommen wird, und welche Ergebnisse dabei gefunden werden.
  • Welche Art der Darmspiegelung, bevorzugt wird, die Koloskopie, d.h. die Spiegelung des gesamten Dickdarms, oder die sogenannte „kleine Darmspiegelung“, die Sigmoidoskopie, die weniger aufwändig ist, aber nur einen Teil des Dickdarms untersucht.

Die Teilnehmer an der DARIO-Studie verpflichten sich zu keiner Untersuchung. Sie können jederzeit auch nur an den Studienteilen teilnehmen, die das Ausfüllen eines Fragebogens zu Ernährung und Lebensstil oder die Abgabe von Bioproben zur Entwicklung einfacher Früherkennungstests beinhalten. Mit der Darmspiegelung erhalten sie jedoch ein Angebot, welches die meisten Krankenkassen für Personen dieser Altersgruppe nicht bezahlen würden.

Bei früher Erkennung sind die Heilungschancen der meisten Krebsarten sehr viel besser. Darmkrebs kann durch Vorsorgeuntersuchungen vermieden werden.

  1. Wir schreiben 12.000  Männer und Frauen im Alter von 50-54 Jahren in der Rhein-Neckar-Region an (eine nach §46 des Bundesmeldegesetzes (BMG) genehmigte Stichprobenziehung für wissenschaftliche Umfragen), die wir mit einem Fragebogen zu  bereits durchgeführten Darmkrebs-/Vorsorge-Untersuchungen sowie Lebensstilfaktoren befragen. Alle angeschriebenen Teilnehmer werden entsprechend einer Zufallsverteilung dem Studienarm A oder B zugeordnet (Studienteil I).
  2. Bei Erfüllung der Einschlusskriterien wird der Teilnehmer zu Studienteil II eingeladen. In Arm A wird eine kostenfreie große Darmspiegelung (Screening-Koloskopie) angeboten. In Arm B haben die Teilnehmer die Wahl zwischen einer kostenfreien großen (Screening-Koloskopie) oder  kleinen Darmspiegelung (Screening-Sigmoidoskopie) (Studienteil II). Der Teilnehmer kontaktiert das DARIO Studienzentrum und vereinbart einen Termin zu einem Vorgespräch bzw. zu einer Aufklärung bezüglich einer Darmspiegelung. Die Teilnahme an der Studie bzw. an Studienteil I oder auch am Vorgespräch zur Darmspiegelung, verpflichtet nicht zu einer Darmspiegelung, auch nicht zur Teilnahme an weiteren Studienteilen. Erst nach der Aufklärung zur Darmspiegelung vor Ort am NCT/IEZ und bei nachfolgender Zustimmung, wird ein Termin hierfür vereinbart.
  3. Bei diesem Termin wird der Teilnehmer auch nach seinem Einverständnis für Studienteil III befragt, bei welchem Bioproben (Blut, Stuhl, Urin und Speichel) für die Untersuchung von Früherkennungsmarkern abgenommen werden. Studienteil III kann auch ohne Teilnahme an Studienteil II (Vorgespräch und Darmspiegelung) durchgeführt werden.


Beachten Sie: Mit der Darmspiegelung erhalten die Studienteilnehmer ein Angebot, welches die meisten Krankenkassen für Personen dieser Altersgruppe nicht bezahlen würden.

  1. Nach Erhalt der Einladung schicken Sie uns bei Interesse an der Teilnahme das Einverständnis zu Studienteil I und II  und den Fragebogen ausgefüllt zurück (Studienteil I).
  2. Nach schriftlicher Einladung zu Studienarm A oder B bitten wir Sie, telefonisch einen Termin mit uns am NCT zu vereinbaren. Dieser Termin findet dann für Sie am NCT (INF 460) oder am IEZ (INF 410, Etage 0.99 in der Medizinischen Klinik in Heidelberg) statt. An diesem Termin werden Sie umfassend über den weiteren Verlauf der Studie und die Darmspiegelung informiert (Studienteil II).
  3. Zusätzlich bitten wir Sie um je eine Blut-, Speichel-, Urin- und Stuhlprobe (Studienteil III). Sie erhalten als Dankeschön für Ihre Teilnahme die Parkkosten erstattet, sowie unsere „Präventionstasche“, welche kleine praktische Anregungen zur Prävention und aktuelle Empfehlungen zu einem gesunden Lebensstil,  einschließlich neuster Informationen zur Krebsprävention, insbesondere zur Darmkrebsprävention für Sie bereithält.

Wir sind auf jeden Teilnehmer angewiesen. Nur wenn möglichst viele mitmachen, können neue Krebsfrüherkennungsverfahren entwickelt und bewertet werden, mit denen Krebserkrankungen durch einfache Untersuchungen von z.B. Blut-, Speichel-, Urin- oder Stuhlproben früher erkannt werden können.

Sollten Sie Fragen zum Ablauf haben, steht unser Studienzentrum gerne für weitere Auskünfte bereit. Unsere Kontaktdaten finden Sie weiter unten im Text.

Die Studie, die im September 2016 startete, wird von der Abteilung Präventive Onkologie am NCT koordiniert.

Die Aufklärung und Aufnahme der Teilnehmer in die Studie erfolgt im DARIO Studienzentrum am NCT.

Die Durchführung der endoskopischen Untersuchungen erfolgt durch unsere Kooperationspartner am Interdisziplinären Endoskopie Zentrum, an der Universitätsklinik Heidelberg, Medizinische Klinik (INF 410):

Interdisziplinäres Endoskopie Zentrum Heidelberg,
Prof. Dr. Peter Sauer, OÄ Dr. Anja Schaible, MSc,
Im Neuenheimer Feld 410,
69120 Heidelberg,
www.iez-heidelberg.de

Kontakt

Bei Fragen zur Studie können Sie uns jederzeit gerne kontaktieren.

DARIO Studienteam
Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT)
Abteilung Präventive Onkologie
Im Neuenheimer Feld 460
69120 Heidelberg
Tel.: 06221-56 – 34322
E-Mail: dario@nct-heidelberg.de

Projektleitung
Prof. Dr. med. Hermann Brenner

Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ)
Abteilung Klinische Epidemiologie und Alternsforschung
Im Neuenheimer Feld 581 und
Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT)
Im Neuenheimer Feld 460
Abteilung Präventive Onkologie
69120 Heidelberg

Studienkoordinatorin
Dr. Petra Schrotz-King

Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT)
Abteilung Präventive Onkologie
Im Neuenheimer Feld 460
69120 Heidelberg