Die Neuvermessung der Onkologie

4. Interdisziplinäres Symposium „Innovations In Oncology“

Berlin Summit | 22. Juni 2018

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,

durch den großen Erfolg der zurückliegenden Veranstaltungen „Innovations in Oncology“
im Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg ermuntert, werden wir auch 2018 mit renommierten Partnern aus der Onkologie das vierte interdisziplinäre Symposium veranstalten.

Wir werden bei dem Symposium die großen Anstrengungen in der Krebsprävention, die enormen Erfolge in der individualisierten Diagnostik von Tumorerkrankungen und die neusten innovativen immunonkologischen und molekularen Therapiekonzepte im Überblick darstellen und mit den Konferenzteilnehmern diskutieren. Darüber hinaus scheint es uns jetzt an der Zeit, intensiver in den Dialog mit den führenden Kompetenz- und Entscheidungsträgern aus allen relevanten Bereichen der Gesundheitspolitik zu treten, da wir in der Krebsmedizin vor außerordentlich großen Herausforderungen stehen: Obwohl rund 40% aller Bundesbürger an Krebs versterben, setzen wir in Deutschland lediglich 6% der Gesundheitsausgaben für die Behandlung dieser oft tödlichen Krankheit ein! „Krebsmedizin ist teuer? Überleben ist unbezahlbar!“

Die Allokation von Gesundheitsressourcen gegen den Krebs wird daher das Thema unserer Podiumsdiskussion sein. In Deutschland hat sich im Verlauf der letzten Jahre ein Verteilungsmuster entwickelt, das den Kontakt zur aktuellen demografischen und inhaltlichen Situation zu verlieren droht. Mit anderen Worten: es gilt eine Reihe von wichtigen Punkten zu diskutieren und für die zukünftige Entwicklung der Krebsmedizin in Deutschland zu erwägen.

Wir freuen uns darauf, dies mit Ihnen zu tun und laden herzlich ein!

Ihre

Prof. Dr. Diana Lüftner

Charité - Universitätsmedizin, Berlin

Prof. Dr. Christof von Kalle
Translationale Onkologie, NCT Heidelberg/DKFZ