NCT Heidelberg

NCT Partnerstandort Dresden

Seit 2015 wird in Dresden neben Heidelberg ein zweiter Standort des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) aufgebaut. Träger des NCT Partnerstandorts Dresden sind das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) Heidelberg, das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus, die Medizinischen Fakultät der TU Dresden und das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR). In Dresden wie in Heidelberg verfolgen Ärzte und Wissenschaftler das Ziel, jedem Patienten eine individualisierte, auf den Erkrankten zugeschnittene Krebstherapie anzubieten. Beide Standorte arbeiten eng zusammen und ergänzen sich in ihren Expertisen.

Nach der Aufbauphase erhält der Standort Dresden eine jährliche Förderung von 15 Mio. Euro, die im Verhältnis 90:10 durch den Bund und den Freistaat Sachsen finanziert wird. Für den Bau eines neuen NCT-Gebäudes auf dem Gelände des Universitätsklinikums stellt der Freistaat Sachsen darüber hinaus 22 Mio. Euro bereit.

Geschäftsführendes Direktorium



Prof. Dr. Martin Bornhäuser

Prof. Dr. Martin Bornhäuser

Direktor: Medizinische Klinik und Poliklinik I, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden

Prof. Dr. Jürgen Weitz

Prof. Dr. Jürgen Weitz

Direktor: Klinik und Poliklinik für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden