Was Ihre Spenden fördern

Ihre Spenden ermöglichen Innovationen am NCT

Seit 2014 sammeln wir im Rahmen des NCT-Laufes und des NCT-Benefizkonzerts, Spenden für innovative Projekte und innovative klinische Forschung am NCT. Im letzten Jahr standen 150.000€ an Spendengelder für innovative Projekte zur Verfügung. Wir freuen uns Ihnen vier Projekte vorzustellen, die direkt von Ihren Spenden und Engagement profitieren.

2016 geförderte Projekte:

Im Leben bleiben

Etwa fünfzig Prozent der Krebspatienten erkranken während ihres aktiven Berufslebens. Die Auswirkungen auf die Berufstätigkeit und die wirtschaftlichen Folgen sind häufig dramatisch. Weiter lesen

Masernviren gegen Krebs

Am NCT werden Masernviren genetisch so umprogrammiert, dass sie gegen Krebstumoren eingesetzt werden können.

"Die bisherigen Forschungsergebnisse sehen besser als erwartet aus, vielen Dank an alle Spender!"

Weiter lesen



Dreidimensional gegen Krebs

In der Strahlentherapie werden zeitlich aufgelöste dreidimensionale Bilddaten generiert und verarbeitet, die auf zweidimensionalen Computermonitoren analysiert werden. Moderne Strahlentherapie verursacht durch ionisierende Strahlung maximalen Schaden im Tumor bei gleichzeitiger Schonung des gesunden Gewebes. Dieses Ziel erfordert die adäquate Darstellung verschiedener therapierelevanter Informationen. Allerdings steigen zunehmend Menge und Komplexität dieser Informationen, was mit einem höheren Interpretationsaufwand für den Arzt verbunden ist.

"Durch den Einsatz von Augmented Reality Brillen erhalten wir völlig neue Möglichkeiten der dreidimensionalen Darstellung, Betrachtung und Interaktion mit diesen Daten. Dadurch können interdisziplinäre Teams gemeinsam an sowohl aktuellen als auch zukünftigen Fragestellungen der Strahlentherapie arbeiten. Vielen Dank, dass wir mithilfe der Spenden dieses innovative Projekt weiterentwickeln können!"
Christian Bierstedt aus der Abteilung Medizinische Physik in der Strahlentherapie im DKFZ

Molekular gegen Krebs

Das Nierenzellkarzinom gehört zu den zehn häufigsten Krebserkrankungen. Aktuelle Therapien können aufgrund der Komplexität des Tumors nur sehr begrenzt heilen. PD Dr. Carsten Grüllich und sein Team wollen die genetische Landkarte des Tumors besser verstehen und den Tumor effektiver angreifen. Dank der Kooperation mit dem NCT-Master Programm der personalisierten Medizin, werden seit 2014 die DNA des Tumors sequenziert um Therapierelevante Mutation zu identifizieren.

"Diese Studie erhält keine Förderung von der Pharmaindustrie und es ist die einzige Studie weltweit, die sich diesem Thema widmet. Mit den Spendenmitteln erhält die Studie operative Unterstützung. U.a. wird eine Sequenzierungsbibliothek mit Datenanalyse aufgebaut, welches die Arbeit der Wissenschaftler extrem erleichtert - vielen Dank!"

PD Dr. Carsten Grüllich