vom 20.09.2016

„Achtung! Los!“ – siebte Benefizregatta „Rudern gegen Krebs“

Dieser Ruf ertönte am 17. September wieder über dem Neckar in Heidelberg. Genau 70 Boote gingen im Rahmen der Benefizregatta „Rudern gegen Krebs“ an den Start. Mit von der Partie waren altbekannte Gesichter wie Dirk Jäger vom NCT, MLP Gründer Manfred Lautenschläger und der Deutschland-Achter. Für letzteren hat der Besuch in Heidelberg schon Tradition. Bereits zum dritten Mal nahmen die Silbermedaillengewinner in Rio an der Regatta teil. In diesem Jahr traten sie gegen den Heidelberg-Achter mit Olympia-Siegerin Carina Bär und den Cambridge-Achter an. Doch selbst 22 Sekunden Vorsprung halfen den Ruderern aus Heidelberg und Cambridge nicht. In einem spannenden Rennen hatte am Ende der Deutschland-Achter die Nase vorne.
Trotz des angekündigten Regens blieb es trocken auf der Neckarwiese Neuenheim und so stand einem unterhaltsamen Tag – auch abseits des Spektakels auf dem Wasser – nichts im Wege. Die rund 3000 Zuschauer konnten sich am Ergometerstand der RGH selbst im Rudern versuchen, den interessanten Interviews auf der Bühne folgen oder einfach nur bei einem kleinen Imbiss das spätsommerliche Wetter genießen. Wer um 16Uhr an der Neckarwiese vorbeiging konnte 2016 Luftballons in den Himmel steigen sehen. Mit dieser Aktion unterstützte der Rotary Club-Alte Brücke die Regatta.
Insgesamt kamen 90.000 Euro durch die Heidelberger Benefizregatta zusammen. Damit wurde der Erlös vom Vorjahr weit übertroffen. Die Spende kommt dem Programm „Bewegung und Krebs“ am NCT zugute.
Bilder zur Veranstaltung finden Sie unter http://rgh-heidelberg.de/428.0.html.